tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 13. Januar 2019

Wolfgang Müller

Vom Tivoli direkt nach Marbella

Innsbruck – Auf dem Radar hatte der VfL Bochum Dominik Baumgartner schon länger, doch dann ging es plötzlich ganz schnell. Während sich seine FCW-Mannschaftskollegen am Freitag auf das Testspiel gegen Bozen vorbereiteten, absolvierte der ÖFB-U21-Teamspieler im Zentrum des Ruhrpotts den Medizincheck und unterzeichnete danach einen Dreieinhalbjahresvertrag für den deutschen Zweitligisten. Statt Abstiegskampf in der tipico Bundesliga in Schwarzgrün wirft sich der Innenverteidiger im blauweißen Dress des deutschen Traditionsklubs, für den bekanntlich auch Ex-Wacker-Kapitän Lukas Hinterseer erfolgreich stürmt, in den Aufstiegskampf. „Sieben Punkte fehlen auf den dritten Platz. Da ist im Frühjahr noch alles möglich“, hat sich der Baumi schon kundig gemacht.

Zunächst heißt es heute schon wieder packen, den der VfL hebt mit seinem Neuzugang ins Trainingslager nach Marbella ab. An der südspanischen Costa del Sol will sich Baumgartner bei seinem neuen Arbeitgeber empfehlen. Im Rückblick auf seine zweieinhalb Jahre in Innsbruck kommt der 22-Jährige, der schon zwei Kreuzbandrisse hinter sich hat, ins Schwärmen. „Eine tolle Zeit, das Aufstiegsjahr war genial. Ich habe viele Freunde gefunden und kann mir vorstellen, irgendwann in Innsbruck zu leben“, so Baumgartner, der in Bochum fast dreimal so viel verdient und dem FC Wacker auch noch eine Ablösesumme im sechsstelligen Bereich beschert.