tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 06. Februar 2019

Gernot Gsellmann

Treffpunkt in 4218

„Erzähl das deinem Frisör.“ – Das kennen Sie, entweder selbst erlebt oder eben vom Hörensagen. Der „Haarpfleger“, dein Freund und deine psychologische Anlaufstelle ...

... die im türkischen Side, im Hotel Sensimar, in Zimmer 4218 ist. Dort wird jedoch nicht geföhnt oder gelegt, sondern geknetet und eingerenkt. In der kleinen medizinischen Abteilung von Schwarzgrün. Bei Maximilian Schweiger (viertes Jahr) und Patrick Bernhaupt (seit 2012). „Das ist schon ein wenig so, die Spieler kommen nicht nur wegen den Massagen oder der Physiotherapie zu uns.“ Ein netter Plausch, ein offenes Ohr, die beiden sind vor allem im zehntägigen Trainingscamp fast rund um die Uhr für die Wacker-Truppe da. „Na ja, vom Morgen bis zirka 21.30 Uhr, das reicht – dann ist hier auch unser Arbeitstag erledigt“, gesteht Physio Max.

Neben der Beseitigung der psychologischen und physischen Wehwehchen wird 4218 aber auch aus einem komplett profaneren Beweggrund aufgesucht: „Weil wir den besten Kaffee im Hotel haben.“ Dank der mitgebrachten Maschine, die auch im Tivoli tagtäglich „anziehend“ wirkt ...

Es ist immer was los im zweckentfremdeten Zimmer im zweiten Stock. Bis einschließlich Montag. „Nach dem Camp wäre auch eine kleine Pause für uns gut.“ Aber die wird’s nicht geben – das kannst deinem Masseur erzählen ...