tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 04. März 2019

Gernot Gsellmann

Tristesse hält am Tivoli Einzug!

> Die Null steht im Frühjahr – nur: Es ist die falsche! Wacker schlitterte gestern am Tivoli in ein 0:1 gegen Mattersburg > Damit hat die Elf von Karl Daxbacher im Frühjahr keinen Treffer erzielt, keinen Punkt geholt

Die Pleite in der Südstadt hatte sichtbare Konsequenzen: Meusburger rückte statt des Unglücksraben Maranda in die Innenverteidigung, Gabriele durfte für Conte im Mittelfeld ran, Dedic sollte für Kiprit Gefahr im Sturm ausstrahlen.

Karl Daxbachers Maßnahmen zeigten Wirkung: Nach nur 122 Sekunden brach Dedic durch, seinen Stanglpass beförderte Dieng aus elf Metern jedoch an die Querlatte (3.). Was nur eine Art Alu-Vorgeplänkel war.

Denn nachdem Wacker die Partie – trotz weniger Ballbesitz (40 Prozent) – lange Zeit kontrollierte, wurde die Tor-Umrahmung plötzlich der beste Freund der Schwarzgrünen:

> Eine Gruber-Flanke beförderte Kvasina wie Pusic im zweiten Versuch an die Latte (35.).
> Ein Kracher von Mahrer donnerte nur Sekunden später ebenfalls aufs Alu (36.).
In dieser Phase zeigten die Innsbrucker wieder ihre defensiven Unzulänglichkeiten. Zu weit weg vom Gegner, im Rücken der Abwehr konnte sich stets ein Burgenländer einschussbereit postieren. Und trotzdem: Zlatko Dedic (42.) und Stefan Peric (43.) hätten die Tiroler Führung erzielen können, doch beide Male war Goalie Kuster auf dem Posten. Sie wäre auch nicht wirklich verdient gewesen ...

Nach der Pause schlief die Partie ein. Beide Teams belauerten sich, wollten kein unnötiges Risiko eingehen. Bis Mattersburgs Jano einen Geistesblitz hatte:

> Ein Steilpass durch die verdutzte Innenverteidigung von Wacker fand einen Abnehmer in Andreas Gruber, der cool und überlegt Keeper Knett keine Chance ließ (0:1/75.).

Die Antwort der Daxbacher-Truppe blieb über weite Strecken aus. Weil die Mittel nur untaugliche waren, in der Nachspielzeit der eingewechselte Muhammed Kiprit nur das Außennetz traf. Damit ist der totale Fehlstart ins Bundesliga-Frühjahr perfekt: Zwei Spiele, zwei Niederlagen, null Tore!