tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 16. März 2019

Alex Gruber

Remis hält Wacker II weiter auf Kurs

Die Wacker-Fohlen blieben auch im dritten Frühjahrsspiel beim 2:2 gegen Austria Klagenfurt ungeschlagen.

Innsbruck - Ohne Verstärkung von der Bundesliga-Truppe nahm das junge Team von Wacker II gestern im Tivoli die Kärntner ins Visier. Es begann aber denkbar unglücklich, weil Johannes Handl ein Ball an den Arm sprang, die (unnötige) Regel dafür Elfmeter verlangt und Philipp Hütter auch im zweiten Versuch cool blieb (0:1/6.).

Die Hausherren gaben nicht auf und kamen nach guten Schusschancen für Manuel Wallner (3., 19.) und Ertugrul Yildirim (16.), der dann verletzt rausmusste, nach einem Getümmel zum verdienten 1:1-Ausgleich durch Alex Gründler (36.).

Nach dem Wechsel trug sich Handl per Kopf zur 2:1-Führung in die Schützenliste ein, in der Folge drängten die Gäste die schwarzgrünen "Youngsters" aber immer weiter zurück, was letztlich auch den 2:2-Ausgleich brachte. Nach dem 3:1-Heimsieg gegen die OÖ Juniors und 0:0 in Amstetten blieb Wacker II im dritten Match und zweiten unter der Führung von Interimscoach Florian Schwarz erneut ungeschlagen.

"Leider haben wir die Führung nicht drübergebracht. Das Quäntchen fehlt uns noch. Letztendlich können wir mit dem 2:2 zufrieden sein", resümierte Gründler. Im Titelkampf zog Ried mit einem 6:2-Kantersieg bei Liefering - das 1:0 markierte Ex-Wackerianer Patrik Eler - an Punkten mit der WSG Wattens gleich. Die Wattener können morgen (10.30 Uhr) bei der Heim-Matinee gegen den FAC den Vorsprung von drei Punkten wiederherstellen.