tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 16. März 2019

Alex Gruber

Zwischen trockener Lage und Freibier

Der FC Wacker schärft seine Sinne für das Westderby gegen Salzburg am Sonntag (17 Uhr) im Tivoli.

Innsbruck - Den Blick auf die Tabelle blendete der FC Wacker, der die rote Laterne trägt, in der ersten vollen Trainingswoche unter Thommy Grumser gewissermaßen aus. "Wir haben es nicht extra thematisiert. Aber natürlich kennen wir den Ernst der Lage und wollen die Realität nicht verleugnen. Dennoch müssen wir in erster Linie an unsere Aufgaben und Lösungen denken", hält der Wacker-Coach fest.

Salzburgs 3:1-Sieg über Napoli ist ihm klarerweise nicht entgangen: "Nach einem 0:3 im Auswärtsspiel und 0:1-Rückstand zuhause war dieser Sieg auch von herausragender Mentalität." Genau die werden die Schwarzgrünen morgen auch brauchen.

Während die sportliche Lage in der letzten Runde vor der Liga-Halbierung am letzten Tabellenplatz ja mehr als nur bescheiden ist, bemüht sich der FC Wacker Innsbruck darum, rund um die Heimstätte einen Mehrwert für die Anhänger zu bieten. Am Sonntag wird der "Tivoli Fan Treff" an der Ostseite des Stadions unmittelbar neben der Geschäftsstelle um 15.30 Uhr offiziell eröffnet. Die ersten 150 Bier gehen quasi aufs Haus (spendieren die Olympiaworld und Verein), ein Blick auf die Klub-Höhepunkte und Bilder lässt sich dabei ebenso werfen. Im Kampf um den Klassenerhalt fordert aber das Tagesgeschäft Bundesliga die volle Aufmerksamkeit ein.