tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 11. April 2019

Gernot Gsellmann

Auf der Suche nach der Sechs

Er nickte. Zustimmend, ohne ein Wort zu sagen: Das Heimspiel gegen Admira wird ein schwarzgrünes Schicksalsspiel – das mit aller Macht gewonnen werden muss! Ansonsten würde der Druck in unangenehmer Weise anwachsen.

Thomas Grumser schwört und bereitet seine Wacker-Truppe auf den samstägigen Qualifikations-Keller-Hit (der Vorletzte gegen den punktegleichen Letzten) auch heute im Waldstadion Rinn ein bzw. vor. Auf wirklichem Rasen statt dem Tivoli-W1-Acker. Dabei wird der Innsbrucker Coach seine Aufmerksamkeit besonders auf das zentrale Mittelfeld legen. Denn Grumser muss im dritten Saison-Duell mit den Südstädtern seinen Kapitän & „Sechser“ Roman Kerschbaum (Gelbsperre) ersetzen – ein herber Verlust in seinen Überlebenskampf-Überlegungen. Die logischste Alternative wäre, den eigentlichen „Capo“ Christoph Freitag in die Startelf zurück zu beordern.

Dagegen kann sich der gesamte Innsbrucker Clan wieder auf Cheikhou Dieng freuen. Der Mann (gegen Rapid gesperrt), der bereits im ersten Schicksalsspiel die Hartberger mit seinen schnellen Antritten und Dribblings richtig „nass“ machte. Der Senegalese kann die unberechenbare, hoffentlich erfolgsbringende Komponente im Wacker-Kampf werden.