tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 10. August 2019

Wolfgang Müller

Maranda ein Streitfall für die FIFA

Innsbruck - Nachdem das Transferfenster auf der Insel schloss, schaute Ex-Wacker-Profi Manuel Maranda buchstäblich durch die Finger. Obwohl der Transfer vom FC Wacker (Ablöse rund 650.000 Euro) und sein Vierjahresvertrag beim Zweitligisten FC Barnsley unterschrieben vorliegt, wurde der 22-Jährige von den Engländern nicht registriert. Heißt: Maranda hängt ebenso in der Luft wie der FC Wacker, der den "Fall" an den Weltverband weiterleitete. Weil die FIFA-Mühlen bekanntlich langsam mahlen, braucht es für alle Beteiligten Geduld und einen langen Atem. Ganz bitter ist die Sache für Maranda, dessen Karriere stagniert statt explodiert.