tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 01. September 2019

Alex Tramposch

„Meusi“ ist der Hoffnungsträger

Wacker kassierte in den sechs Runden sieben Gegentreffer, fünf davon resultierten aus Standardsituationen. So war’s auch beim 0:1 in Linz. „Das müssen wir endlich in den Griff bekommen. Die Jungs laufen viel, fighten um jeden Ball. Aber unterm Strich fehlen uns die Punkte. Das war wieder einmal eine unnötige Niederlage“, meinte Coach Thomas Grumser, der seinen Spielern drei freie Tage gab, um die Köpfe zu lüften.


Erfreulich war das Kurz-Comeback von Stefan Meusburger. Grumser brachte den Verteidiger in den letzten zehn Minuten als Stürmer, er hatte auch die große Chance auf den Ausgleich. Der 25-Jährige ist ein Hoffnungsträger für das Problem bei den Standards. „Fakt ist, dass mit Meusi die Defensive stabiler wird, er in der Luft gut ist, mit seiner Lautstärke die anderen wachrüttelt. Er kann es aber auch nicht alleine richten.“