tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 04. November 2019

ben

Wacker-Damen kämpferisch: „Werden die Klasse halten!“

Innsbruck - Lange stotterte der Motor, kurz vor der Winterpause kamen die Wacker-Damen mit Torfrau Jasmin Pal als sicherem Rückhalt doch noch in Schwung. "Lieber wären mir sechs Punkte gewesen, aber wir nehmen vier Punkte auch mit", sagte Trainer Benjamin Stolte nach der abschließenden Herbstrunde. Während die Kampfmannschaft in der Bundesliga zu Allerseelen in der Wiesengasse beim 4:4 (2:2) gegen Horn einen Punkt mitnehmen konnte, freute sich die zweite Mannschaft in der Future League über einen 4:2- (0:1)-Erfolg gegen die Niederösterreicherinnen. Nach dem dritten Remis der Saison sind die Wacker-Damen in der Bundesliga zwar weiter Letzter, aber laut Stolte "zumindest in Schlagdistanz. Wir wollen auf die Überholspur und werden die Klasse auf jeden Fall halten!"

Hauptproblem der Damen sei die dünne Personaldecke, die kaum Spielräume offenlässt. "Leider ziehen sich Verletzungen wie ein roter Faden durch unsere Saison", haderte Stolte mit zahlreichen Ausfällen. Die Partien in der Future League musste man teilweise in Unterzahl bestreiten, dennoch gelangen zuletzt drei Siege in Serie. Den leichten Rückenwind wollen nun beide Teams in die Winterpause mitnehmen und im Frühling neu angreifen.