tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 22. Juli 2020

Gernot Gsellmann

Ronivaldo kommt nicht alleine aus Lustenau


Es ist nicht der routinierte, sondern der talentierte Abwehrmann: Wacker Innsbruck verpflichtete gestern mit Dario Grujcic von Austria Lustenau einen Innenverteidiger der modernen Art. Was aber nichts daran ändert, dass Alfred Hörtnagl weiter die Augen nach einem „älteren Semester“ offenhalten wird.

Dario Grujcic ist 21 Jahre jung, hat 41 Zweitligaspiele in den Beinen, hatte bereits ein Angebot aus der Premier League von Brighton & Hove Albion vorliegen. Nun landet der Lustenauer in Innsbruck. „Ich bin echt glücklich. Als der Kontakt zustande kam, war für mich meine Entscheidung schnell klar.“ Vielleicht auch, da sein Mannschaftskollege von der Austria, Ronivaldo, zuvor bereits seine Unterschrift auf den schwarz-grünen Vertrag gesetzt hatte. „Dario hat großes Potenzial, wird uns in der Defensive stabilisieren“, ist sich Geschäftsführer Sport Alfred Hörtnagl sicher. Zumal Grujcic für einen Innenverteidiger keinen unwesentlichen Vorteil hat: Er ist Linksfuß – was Wacker bisher noch fehlte.

Trotzdem: Es wird weiter nach einem erfahrenen Abwehr-Mann gesucht. Im Kampf um den Titel ein unverzichtbares Element.