tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 02. August 2020

JM

Schützenfest

Zum Auftakt der Regionalliga Tirol schoss Imst gestern gegen Hall gleich acht Tore

Die Imster haben anscheinend beim Finale der 2. Liga am Freitag genau hingesehen. Denn die Oberländer lieferten gestern zum Regionalliga-Tirol-Start ebenfalls ein Schützenfest. Mit 8:1 schossen Kapitän Rene Prantl und Co. die Haller Löwen ab. Die Imster setzten Hall mit Pressing massiv unter Druck.
Titelfavorit Wörgl konnte am Freitag einen 0:1-Rückstand noch in einen 2:1-Sieg umwandeln. „Es war wirklich ein schwerer Start in die neue Saison. Telfs hätte auch auf 3:0 davonziehen können“, atmete Trainer Denis Husic durch.

In Mieming gab es gestern zum Auftakt ein gerechtes 2:2-Unentschieden zwischen den Wacker Amateuren und Kufstein. Die Festungsstädter führten nach zwei Kontertoren von Sadler bis kurz vor Schluss. „Eine gefühlte Niederlage“, meinte Kufstein-Trainer Wolfgang Schellenberg. Weil Wacker noch ausglich. „Wir haben dominiert, brauchen aber noch Zeit“, sagte Wacker-Coach Richard Slezak.

Die Reichenau erkämpfte sich in Kitzbühel einen 1:0-Sieg. Die Glänzer-Elf war zwar 30 Minuten in Unterzahl, jubelte aber nach einem Kleinlercher-Kontertor dennoch zum Auftakt.

Heute startet auch Liga-Neuling WSG-Amateure gegen Schwaz. „Wir sind in jedem Match Außenseiter“, sagte Trainer Martin Rinker. Bei Schwaz sitzt mit Gogo Saringer ein Ex-Wattens-Coach auf der Bank.