tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 06. August 2020

Georg Fraisl

Taferner in Wolfsberg, Satin in Ried

Nicht nur der AC Milan, auch Vereine aus der deutschen Bundesliga sind hinter Wacker-Innsbruck-Verteidiger Sefik Abali (18) her!
Der junge Innsbrucker ist Milans Sportdirektor Paolo Maldini ins Auge gestochen, die Rotschwarzen aus Mailand haben ihre Fühler nach dem Defensivmann ausgestreckt. Wie auch Abalis Berater Ersin Akan, Eigentümer der Hamburger Agentur EMG Mundial, bestätigt. Grundsätzlich, so Akan, ziehe es Abali aber nicht fort von Innsbruck: „Er hat bei Wacker noch Vertrag, fühlt sich wohl. Es geht darum, den nächsten Schritt in der Entwicklung zu machen. Sefik soll sich etablieren, einen Namen machen.“

Abalis Mitspieler des vergangenen Frühjahrs werden hingegen in die österreichische Bundesliga wechseln: Matthäus Taferner (19) war ja Anfang Juli von Wacker zum Stammklub Dynamo Dresden zurück beordert worden, bekam nun aber das Okay zu einem Wechsel zurück in die Heimat. Hartberg zeigte großes Interesse, das Rennen um den Tiroler Ballzauberer macht aber der Wolfsberger AC. Und Wacker-Motor Murat Satin setzt heute seine Unterschrift unter den Vertrag mit Aufsteiger Ried.