tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 11. September 2020

Georg Fraisl

In Wattens steigt heute Abend das Amateur-Derby

Das ganz besondere Derby in der Regionalliga Tirol: Die Amateure des Bundesliga-Klubs WSG Tirol empfangen heute Abend die Amateure des Zweitligisten Wacker Innsbruck. „Für manche was Besonderes, für manche gar nicht“ schmunzelt Wacker-Coach Richard Slezak. Seine Truppe drückte der Meisterschaft bislang den Stempel auf, 19 Tore haben die schwarzgrünen Jungs schon geschossen – und sind dementsprechend heiß auf die schlechteste Defensive der Liga (WSG hat 24 Gegentreffer). Doch Slezak hebt warnend den Zeigefinger: „Leicht ist kein Spiel. Wir müssen hoch konzentriert bleiben.“

Zumal sich die Wattener Abwehr beim 0:1 in Kitzbühel deutlich verbessert gezeigt hat. Und natürlich ein bissl mit einer Sensation spekuliert. „Natürlich ist jedem klar, wer der Favorit und wer der Außenseiter ist“, macht sich WSG-Coach Martin Rinker keine Illusionen, „aber für uns ist die Aufgabe reizvoll. Wir agieren da ohne Druck.“

Kitzbühel empfängt zeitgleich die Haller. Und im Außerfern steigt das Landesliga-Derby zwischen Reutte und Vils, diesmal auch Tabellennachbarn.