tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 08. November 2020

Alex Tramposch

Tendenz steigend – Wacker peilt dritten Sieg in Serie an

Mit dem 3:2 zuletzt gegen Horn konnte der Heim-Fluch besiegt werden und Stürmerstar Ronivaldo seine Torsperre beenden. Das sind gute Voraussetzungen, um heute im Geisterspiel gegen die Young Violets aus Wien den Erfolgslauf fortzusetzen. Drei Punkte gegen das Schlusslicht sind im Aufstiegskampf eigentlich Pflicht.


Nach zwei Siegen in Folge schaut die schwarz-grüne Welt schon wieder viel freundlicher aus. „Das hat uns sicher gut getan. Davor waren wir ein bisschen gehemmt, in einem Fahrwasser, in das wir nie hinein wollten. Die Stimmung in der Mannschaft war aber immer positiv“, meinte Routinier Alex Gründler. Die Anstoßzeit um 12.30 Uhr ist auch für ihn eine Premiere.

„Die Gefahr ist, dass man intern nach Ausreden sucht. Wir haben aber miteinander und nicht übereinander geredet, nach Lösungen gesucht und diese auch gefunden“, erklärte Trainer Daniel Bierofka. Jetzt soll es weiter steil bergauf gehen. „Wir arbeiten daran, die Siegesserie auszubauen“, grinste er.
Durch das wegen der Staatstrauer verschobene Cup-Spiel gegen Sturm Graz konnte Florian Jamnig seine Rot-Sperre nicht absitzen, muss das nun gegen das sieglose Schlusslicht tun.

Weil es ein Geisterspiel ist, setzte gestern eine kleine Fan-Abordnung der Tivoli-Nord ein Solidaritätszeichen, übergab Lukas Hupfauf nach dem Training eine Kapitänsschleife.