tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 12. Januar 2021

t.w.

Der FC Wacker klopft künftig auf Holz

Der Ersatz für Karim Conté heißt Marco Holz. Und auch Okan Aydin trainiert bereits in Innsbruck. Heute (15 Uhr) testen die Schwarz-Grünen in Ried.

Innsbruck - Die Suche nach einem Ersatz für "Sechser" Karim Conté hat den FC Wacker wieder einmal nach Deutschland geführt: Der 30-jährige Mittefeldspieler Marco Holz kommt vom Drittligisten Türkgücü München und soll beim Tiroler Zweitligisten - wie im Laufe seiner Karriere in München, Burghausen, Cottbus und Saarbrücken - die Rolle eines Anführers einnehmen. "Er kann im zentralen Mittelfeld auf sämtlichen Positionen spielen und kennt unseren Trainer Daniel Bierofka aus seiner Zeit in Deutschland", meinte Manager Alfred Hörtnagl mit Blick auf einen Akteur, der über 200 Spiele in der dritten deutschen Liga absolviert hat.

"Ich wollte mich verändern und habe mich nach vielen Jahren in Deutschland entschieden, den Schritt ins Ausland zu wagen. Ich kenne den FC Wacker natürlich aufgrund seiner großen Historie und freue mich, nun selbst ein Teil davon sein zu können", meinte der Routinier, der im Aufstiegsjahr in der Regionalliga Bayern noch ein Fixpunkt bei den Münchnern gewesen war, in der aktuellen Drittliga-Saison aber nur einmal in der Startelf stand. Schon heute (15 Uhr) könnte Holz beim Test in Ried sein Debüt geben.

Warten muss noch Okan Aydin, der allerdings längst beim FC Wacker trainiert. Die Freigabe sollte nur eine Frage der Zeit sein.