tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 02. April 2021

Gernot Gsellmann

Diese Nuss ist hart

Heute startet Wacker in sein monströses April-Programm: Gegen Amstetten wartet eine schwere Aufgabe – trotzdem ist Siegen Pflicht!

"Die Länderspielpause hat uns gut getan“, gestand Daniel Bierofka, „da konnten wir wieder Körner sparen.“ Und aufbauen. Die man im April bitter benötigen wird – sieben Spiele in 28 Tagen!

Dabei hofft der schwarz-grüne Coach, endlich wieder mal seine angestammte Defensivreihe aufbieten zu können. Doch dafür gibt es zwei Fragezeichen: Ist Markus Wostry nach seiner längeren verletzungsbedingten Zweitliga-Absenz bereits match-fit? Hat Thomas Kofler seine Leisten-Probleme in den Griff bekommen? „In dieser Phase der Meisterschaft müssen wir defensiv gut stehen.“ Denn Amstetten kam nach einem verkorksten Frühjahrsstart (0:1 bei Rapid II) exzellent in Fahrt, siegte zuletzt viermal in Serie mit nur einem Gegentreffer! „Sie brauchen wenige Chancen, und lassen sehr wenige zu“, analysierte der Bayer. Um diese zu kreieren, wäre Okan Aydin prädestiniert – doch nachdem der 26-jährige Regisseur im Training umgeknickt war, ist zumindest sein heutiger Einsatz äußerst fraglich.

Ein Sieg ist am Tivoli Pflicht, um vorerst im Aufstiegsrennen weiter eine seriöse Chance zu haben. Und um am Montag in Linz gegen den Tabellenzweiten Linz nicht unter allergrößtem Druck zu stehen ...