tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 03. April 2021

Wolfgang Müller

Zeichen gesetzt

Wenn der FC Wacker im dichtgedrängten April-Programm die Aufstiegsweichen stellen will, dann wurde gestern zumindest ein deutliches Zeichen gesetzt. Trotz aller Widrigkeiten im Vorfeld rund um die positiv getesteten Spieler und das neuerliche Verletzungspech von Markus Wostry rückten die Schwarz-Grünen noch enger zusammen und verbuchten völlig verdient drei Punkte auf dem Tabellen-Konto. Gerade solche Siege sind Gold wert und können trotz angespannter personeller Situation zusätzlich jene Kräfte verleihen, die im Fußball den Unterschied ausmachen. Ob der 3: 1-Sieg ein Serienstart war, darüber braucht sich der FC Wacker nicht lange den Kopf zu zerbrechen. Denn der Beweis kann bereits am Ostermontag beim schweren Auswärtsspiel gegen BW Linz angetreten werden.