tivoli12 - das schwarz-grüne magazin

Ausgabe: 04. Mai 2021

floh

Alles neu in der Regionalliga

Innsbruck – In der gestrigen Sitzung des Tiroler Fußballverbands wurde über die unmittelbare Zukunft der Regionalliga befunden. Bis zum Sommer sollten noch die ausstehenden beiden Partien absolviert werden, dann will man lediglich die Finalspiele des Kerschdorfer-Tirol-Cups über die Bühne bringen.

Spannender wird es 2021/22: Die Saison beginnt bereits am 17. oder 24. Juli, dann aber mit zwölf Teams, weil heuer keine Absteiger ermittelt werden. In weiterer Folge würden die besten zwei Teams mit denen aus Vorarlberg und Salzburg aufeinandertreffen, die übrigen zehn teilen sich in oberes und unteres Play-off. Ein Zuckerl: Hier gibt es einen ÖFB-Cup-Platz zu vergeben. In der Präsidiumssitzung am kommenden Montag soll die Entscheidung getroffen werden. TFV-Präsident Josef Geisle begrüßte nach den Gesprächen gestern Abend das mögliche Szenario: „Das wäre eine Möglichkeit, dass wir trotz Pandemie die Situation anständig zu Ende bringen können.“