#198706
Das mag schon stimmen nur ist das für Hamburg nicht mehr interessant. Denen ist es ja immer um etwas anderes gegangen und nie um die Richtigkeit der Behauptungen. Die werden auch bei einer Veröffentlichung des Berichts die Richtigkeit anzweifeln und ist es relativ egal, ob man glaubt, dass wer etwas veruntreut hat. Nicht Glauben ist vorrangig in unserer Gesellschaft, sondern Fakten sind es. Zu diesen Fakten gehören Verträge und Beweise.

Ich stelle mal die Behauptung auf, hätte man stichhaltige Beweise, dann wäre man aus Hamburger Seite wohl nicht nur mit einer Sachverhaltsdarstellung gekommen, sondern mit einer Klage. Dann hätte man in einer Pressekonferenz Beweise auf den Tisch gelegt und nicht gesagt "da stimmt aus unserer Sicht irgendwas nicht, bitte prüfen lassen", sondern "A und B sind nicht konform über die Bühne gegangen". An solch einer Konferenz hat nach außen Hamburg aber nie Interesse gehabt.

Dass Leute viel glauben, ist mir schon klar.
Also, dass Fakten und Beweise und nicht Glaube / Hoffnung / Erwartung / Wünsche in unserer neoliberale und marketingverseuchten Gesellschaft vorrangig sind, klingt ja lieb. Ist aber natürlich sehr weit weg vom real life. Siehe die momentanen Impf-Debatten. Unglaublich, was man (noch immer!!!) von imfgegnern TROTZ aller Fakten so alles hört. Ist aufghrund der ernormen Emotionalität ein Paradebeispiel, das sind aber auch wir auf der Tivoli Nord... aber genug off topic.

Und ob uns Hamburg interessiert oder nicht, ändert NIX an dieser noch lange Ziet offenen Baustelle. Leider.
#198708
Mich hat auf der Vorderseite der Kommentar des Users gestört, muss ich ehrlich sagen:

Wenn alles sauber gelaufen ist, warum hört man dann nichts mehr???

Das impliziert zwischen den Zeilen, dass man möglicherweise was zu verschweigen hat. Ich muss ehrlich sagen, mir persönlich ist das egal, ob ich da heute, morgen oder erst nächstes Monat Infos bekomme. Der Bundesliga muss man bekanntlich ohnehin noch im Herbst sozusagen das neue Konzept vorlegen und ich gehe davon aus, dass alles passt. Gespannt bin ich, ob bzw. wann man mit einem Vertrag mit einem der beiden potentiellen Hauptsponsoren rechnen darf. Das interessiert mich viel mehr.
#198710
Eine Wirtschaftsprüfung, die ihrem Namen gerecht wird, dauert eine gewisse Zeit. Das weiß jeder, der schon mal mit Sachverständigen zu tun hatte. Der Karren mit dem Hamburger ist schon so verfahren, dass der Faktor Zeit keine Rolle spielt. Lieber eine wirklich tiefgehende Prüfung, die eindeutige Ergebnisse bringt, als ein Schnellschuss, der Fragen offen lässt.

Ein Gerichtsverfahren mit dem Hamburger ist unumgänglich, daher ist es wichtig, Munition zu sammeln. Wenn wir nachweisen, dass wir unseren Teil der Abmachung nach Punkt und Beistrich erfüllt haben, dann hat es die Gegenseite schwer. Hat die alte/neue Gf und der Vorstand Scheiße gebaut, dann war's dann eh mit dem (derzeitigen) Verein.

Noch etwas: So differenziert die Öffentlichkeit den Wacker sieht, so sehr misstraut sie dem Hamburger. Danke für seine großspurigen Auftritte!
#198820
Hallo,
Inzwischen war ja ein Vereinsabend. Es ist befremdend, dass man null davon hört.
Wurde da Stillschweigen vereinbart. Gibt es gar keine Information?

Aber auch danach gehören die Diskussionen hier nicht in den offenen Bereich. Dafür gibt einen eigenen Mitgliederbereich im Forum.
Dazu habe ich eh eine Frage:
Ich bin schon jahrelang ein Mitglied, jedoch komme ich nicht in diesen Mitgliederbereich hinein. Muss ich dafür irgendetwas beantragen?
  • 1
  • 317
  • 318
  • 319
  • 320
  • 321
  • 338

So unterschiedlich sind die Meinungen. Für mi[…]

Der Wackerladen

Es gibt eine Ballesterer-Ausgabe zum FC Wacker Inn[…]

Gerhard ist sich im Pausen-Interview ziemlich sich[…]

News von Ex-Wackerianern

Nicole Billa mit dem 30. Tor im Nationaldress.