Wacker abseits des Rasens
By henryhill81
#190397
Also wenn man sich die Entwicklung im E-Sports anschaut, wäre es fahrlässig als Sportverein da nicht ganz stark einzusteigen. Das hat mittlerweile den gleichen Stellenwert für die Generation wie für viele von uns Fußball. Wenn ich dann noch dafür sorgen kann, dass durch den Sportverein der Ausgleich zum vor dem Rechner sitzen geschaffen wird, dann find ich das gleich nochmal besser.

Aber ihr sagt es eh, wer es machen will soll es machen und wer nicht muss es sich ja nicht anschauen oder verfolgen.

Nike macht auch Schuhe zum Diskuswerfen. Interessiert mich nicht, aber deswegen würd ich nie sagen, Nike ist lächerlich weil sie Schuhe für Diskuswerfer machen. Ich schau es mir halt nicht an.

Zum Thema Kampfspiel. League of Legends ist ein Taktikspiel in einer fiktiven Fantasy Welt. Da geht es viel um Strategie und Teamwork. Das ist auch Grafisch harmlos. Wir reden nicht davon, dass der FCW jetzt Battlefield spielt und in Gefechten zwischen Nazis und Alliierten um Punkte kämpft.

Ich finds cool, schau es mir vielleicht mal an, weil es mich das Thema Games allgemein interessiert, aber mein Hauptaugenmerk gilt weiterhin dem Fußball.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
By schneexi
#190398
Der Aktienmarkt boomt auch gerade und mit Impfstoffen kann man derzeit auch viel Geld machen. Soll der Wacker da auch einsteigen?

Wir sind ein Fußballverein und sollten das auch bleiben. Mit den Kampf-E-Sport-Zeug kann ich gar nichts anfangen und würde mir wünschen, dass der FC Wacker Innsbruck die Finger davon lässt.
By Jörg
#190400
...entspricht aber der klar kommunzierten Vision "Vom Fußballverein zum Sportunternehmen".
Man kann natürlich dazu stehen , wie man will.
By henryhill81
#190401
Der Aktienmarkt boomt auch gerade und mit Impfstoffen kann man derzeit auch viel Geld machen. Soll der Wacker da auch einsteigen?
Ähhh what?

Was hat denn das mit e-sports zu tun?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#190403
Ich möchte meine Aussage nochmal präzisieren: E-Sport ist nicht mein Ding. Aber ich verstehe, wenn der Wacker das nutzt, um sozusagen auch auf diese Art und Weise Fußball zu spielen. Aber was so ein Legends-Kampfspiel, auch wenn es Strategie beinhaltet, mit unserem Vereinszweck zu tun hat, frag ich mich einfach.
By felixkozubek
#190405
Wenn ihr dem Thema und den aktuellen Verantwortlichen nur einen Funken Vertrauen gebt, dann lasst mich bitte unsere gesamte Strategie in einer der nächsten STUBEN erläutern. Danach können wir gerne diskutieren. Sehr gerne!
Benutzeravatar
By ForeverWacker
#190406
Mich stört E-Sports und auch das kritisierte „Kampfspiel“ nicht im geringsten und wenn es dem FCW was bringt was es ja anscheinend tut dann soll es mir recht sein aber für mich persönlich hat FIFA am Fernseher oder auch sonstige Games nichts mit einem realen Fußballverein oder gar mit körperlichen Sport zu tun und mich persönlich interessiert das ganze auch nicht die Bohne.
Natürlich kann man jetzt auch sagen das Schach kein Sport ist obwohl es ja Schachsport gibt und es anerkannt ist aber ich verstehe unter Sport was anderes und ob es nun sinnvoll ist Kids es so darzustellen das E Sports Sport ist ist halt auch fraglich.
Ja Zocken kann anstrengend sein und man muss sicher viel üben wenn man zu den besten gehören will aber als richtigen Körperlichen Sport das zählen,naja..
FIFA am Fernseher ist Gaming und hat für mich nichts mit richtigen Fußball auf einem Sportplatz zu tun.Schade eigentlich denn sonst wäre ich Hochleistungssportler. :D

Ich möchte auch noch erwähnen das ich selbst seit gut 30 Jahre selbst leidenschaftlicher Gamer bin und mich sehr für Konsolen und Games interessiere und auch selbst öfter auf der Gamesconvencen in Leipzig und später auf der GamesCom in Köln war und ich nach wie vor auf Konsolen spiele wenn auch nicht mehr so viel wie früher aber doch noch häufig,bei Fußballspielen weniger FIFA sondern eher PES. ;)
Ich erwähne das nur weil nicht das da einige denken ich wäre ein genereller Gegner von Gaming und kann deshalb nix mit E Sports usw anfangen denn genau das Gegenteil ist der Fall und ich komme eben auch aus der Gaming Ecke aber mit den ganzen E-Sports bei Fußballvereinen kann ich einfach nichts anfangen und werde wohl auch kein Fan mehr davon.

Wie gesagt stört mich das Ganze aber auch nicht und wenn’s was bringt dann soll’s so sein.
Zuletzt geändert von ForeverWacker am 29. Jan 2021, 22:57, insgesamt 4-mal geändert.
Benutzeravatar
By AlexR
#190407
Mir relativ egal, ob es eine E Sports Abteilung gibt oder nicht. Da es das Budget für den Nachwuchs und Damenbereich nicht schmälert, soll man das ruhig machen. Mehr als ein "Aha" wird man mir dazu aber wohl nicht entlocken können (auch, wenn das Thema bei uns recht ernsthaft angegangen wird, wie 3Sat erwähnt hat).
By mittelfinga
#190409
E-Sports ist ein extrem wachsender Markt. Dieser wird in den nächsten Jahren noch um einiges mehr an Zuschauern und Preisgeld generieren. Also warum nicht an der Entwicklung partizipieren und das ganze unter unserem Namen.

Der Anspruch an die Spieler, sowohl körperlich als auch psychisch ist nicht zu unterschätzen. Vergleichbar mit einem Hobbykick zu einem Bundesligaspiel.

Ich hatte einmal das Glück im Onlinepoker an einem großen Turnier teilzunehmen. Nach zwei Stunden war ich sowohl körperlich als auch psychisch an meinem Limit.

Auch wenn es einige nicht warhaben wollen E-Sports ist Sport. Ähnlich wie Schach, Poker und anderen.
  • 1
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 52
Bereich 'Berichte'

Warum schriebt der Fraisl heute, dass Conte &q[…]

Knaller ist zumindest fraglich für Freitag. D[…]

Wer das Spiel - nicht mit grün schwarzer Br[…]

Ewig schade um so einen begnadeten Spieler aber […]