Wacker abseits des Rasens
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#190410
Wenn ihr dem Thema und den aktuellen Verantwortlichen nur einen Funken Vertrauen gebt, dann lasst mich bitte unsere gesamte Strategie in einer der nächsten STUBEN erläutern. Danach können wir gerne diskutieren. Sehr gerne!

Man kann gerne über alles diskutieren, dafür ist dieses Forum ja da. Man kann auch gerne unterschiedlicher Meinung sein. Ebenso kann und darf in unserem Verein auch mit einem gewissen Niveau mal "gestritten" werden. Letztlich haben uns auch mal härter geführte Diskussionen am Ende weitergebracht. ABER: Bitte hier nicht mit dem "Vertrauen" argumentieren. Dies hat in euch so ziemlich jeder, wenn ich Dich an die letzte GV erinnern darf und an die Zustimmungsrate für den Vorstand, dem Du selber angehörst und dessen Wahlergebnis Du auch selber verkünden durftest. Es hat rein gar nichts mit mangelndem Vertrauen in die handelnden Personen zu tun, wenn man mal kritisch hinterfragt, was ein Strategie-Kampfspiel mit unserem Verein und dessen Zweck, sprich Fußball, zu tun hat. Ich hör mir das gerne an und bin auch für Argumente stets offen. Aber ich muss sagen, ich hab da vorgestern schon mal blöd geschaut, wie da plötzlich ohne besondere Erläuterungen solche Szenen eingeblendet wurden.

Kurzer Nachtrag: Wenn ich dann hier: https://de.wikipedia.org/wiki/League_of_Legends
solche Beschreibungen des Spiels lese:

Durch das Töten von Vasallen, Monstern, gegnerischen Champions und das Zerstören von gegnerischen Türmen gewinnt der eigene Champion an Erfahrung...
Kritisiert wird seit langem, dass viele Spieler sich enorm rücksichtslos verhalten und andere Mitspieler schon wegen für Außenstehende gering erscheinenden Fehlern beschimpfen. Beleidigungen, absichtliches Ruinieren von Spielen (zum Beispiel das Verlassen des laufenden Spiels oder auch das absichtliche Sterbenlassen des Charakters, um die Gegner mit Gold und Erfahrungspunkten zu „füttern“ (englisch feeding)) und sogar Morddrohungen gegen andere Spieler sind keine Seltenheit.

dann muss ich sagen, sagt mir das nicht zu. Jetzt ist mir natürlich klar, wer das spielen will, tut es sowieso und es gibt auch noch ärgere Sachen. Alles klar. Aber ich bin als Vereinsmitglied halt jetzt nicht gerade begeistert, wenn "mein" Verein sowas auch noch aktiv promotet.
Benutzeravatar
By schneexi
#190411
Aber ich bin als Vereinsmitglied halt jetzt nicht gerade begeistert, wenn "mein" Verein sowas auch noch aktiv promotet.
+1
Nicht alles, was marketingtechnisch einen Nutzen bringt, ist auch ein Gewinn für den Verein. Fifa passt ja gut, aber dieses "Kill-so-viele-wie-möglich"-Spiel find ich völlig daneben. Da nützt auch kein Vertrauen in irgendwen, um mich umzustimmen.
By GroupFun
#190413
Mit dem "neuen Weg", der ja breite Zustimmung erfahren hat, hat man sich halt auch den Esport und andere Dinge ins Haus geholt. Dem Esport gehört wohl die lukrativere Zukunft als dem 'normalen' Fußball, daher wird auch so intensiv daran gearbeitet.
Wenn man sich die virtuellen Zuschauerzahlen von einem Endspiel im Esport anschaut weiß man, dass manch große Champions-League Partien der Vergangenheit nur davon träumen können und das ist wohl auch dem Partner aus Hamburg nicht verborgen geblieben. ;-)
Wacker Gaming und der FUSSBALLCLUB Wacker Innsbruck werden ja jetzt schon ziemlich separat geführt (weil auch die Zielgruppe zum Großteil eine Andere ist) und das wird sich wohl in Zukunft noch mehr verstärken. Ich verstehe zwar irgendwo den Sinn bzw. den erhofften Mehrwert dahinter, andererseits ist es schon sehr gewöhnungsbedürftig, wenn irgendwo in der virtuellen Welt Schlachten unter dem Namen unseres Fußballvereins geführt werden.
By henryhill81
#190414
Wenn ihr dem Thema und den aktuellen Verantwortlichen nur einen Funken Vertrauen gebt, dann lasst mich bitte unsere gesamte Strategie in einer der nächsten STUBEN erläutern. Danach können wir gerne diskutieren. Sehr gerne!

Man kann gerne über alles diskutieren, dafür ist dieses Forum ja da. Man kann auch gerne unterschiedlicher Meinung sein. Ebenso kann und darf in unserem Verein auch mit einem gewissen Niveau mal "gestritten" werden. Letztlich haben uns auch mal härter geführte Diskussionen am Ende weitergebracht. ABER: Bitte hier nicht mit dem "Vertrauen" argumentieren. Dies hat in euch so ziemlich jeder, wenn ich Dich an die letzte GV erinnern darf und an die Zustimmungsrate für den Vorstand, dem Du selber angehörst und dessen Wahlergebnis Du auch selber verkünden durftest. Es hat rein gar nichts mit mangelndem Vertrauen in die handelnden Personen zu tun, wenn man mal kritisch hinterfragt, was ein Strategie-Kampfspiel mit unserem Verein und dessen Zweck, sprich Fußball, zu tun hat. Ich hör mir das gerne an und bin auch für Argumente stets offen. Aber ich muss sagen, ich hab da vorgestern schon mal blöd geschaut, wie da plötzlich ohne besondere Erläuterungen solche Szenen eingeblendet wurden.

Kurzer Nachtrag: Wenn ich dann hier: https://de.wikipedia.org/wiki/League_of_Legends
solche Beschreibungen des Spiels lese:

Durch das Töten von Vasallen, Monstern, gegnerischen Champions und das Zerstören von gegnerischen Türmen gewinnt der eigene Champion an Erfahrung...
Kritisiert wird seit langem, dass viele Spieler sich enorm rücksichtslos verhalten und andere Mitspieler schon wegen für Außenstehende gering erscheinenden Fehlern beschimpfen. Beleidigungen, absichtliches Ruinieren von Spielen (zum Beispiel das Verlassen des laufenden Spiels oder auch das absichtliche Sterbenlassen des Charakters, um die Gegner mit Gold und Erfahrungspunkten zu „füttern“ (englisch feeding)) und sogar Morddrohungen gegen andere Spieler sind keine Seltenheit.

dann muss ich sagen, sagt mir das nicht zu. Jetzt ist mir natürlich klar, wer das spielen will, tut es sowieso und es gibt auch noch ärgere Sachen. Alles klar. Aber ich bin als Vereinsmitglied halt jetzt nicht gerade begeistert, wenn "mein" Verein sowas auch noch aktiv promotet.
Ernsthaft jetzt, dein Argument sind Beleidigungen, Beschimpfungen und rücksichtsloses Verhalten? Das als Fußballfan. Sorry aber da musste ich jetzt kurz lachen. :-)

Aber wenn sich irgendwelche Hooligans die Köpfe einschlagen oder die Gegner aufs übelste beschimpft werden gehört das dazu? Was sich Profisportler so während einem Wettkampf schon an den Kopf geworfen haben ist bekannt und dass es im Fußball nach verlorenen Spielen nicht nur mit Mord gedroht wurde sondern auch schon Spieler umgebracht wurden ist auch Fakt.

Also lassen wir die Kirche mal im Dorf.

Und ja online spielen birgt durch die Anonymität ein gewisses Risiko für ausfallendes Verbalten, aber gerade hier bin ich froh, dass Sportvereine junge Menschen unter ihre Fittiche nehmen und ihnen die Werte von Mannschaftssport vermitteln. Ist mir 1.000x lieber wie sie spielen in irgendeiner Mannschaft die keine Werte hat und sich so verhält wie du es oben beschreibst.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#190415
Ich kann nur für mich reden: Ich hab auch in der realen Welt gewalttätige Auseinandersetzungen im Stadion bzw. auf der Straße immer verurteilt. Nach meinem Verständnis steht der FC Wacker Innsbruck zwar für harte Zweikämpfe am Platz, aber ansonsten für gegenseitigen Respekt und Fairness. Dieses komische Spiel ist für mich genau das Gegenteil davon. Aus meiner Sicht müsste man das sofort, sprich mit heutigem Tag, lassen.
By henryhill81
#190417
Ich kann nur für mich reden: Ich hab auch in der realen Welt gewalttätige Auseinandersetzungen im Stadion bzw. auf der Straße immer verurteilt. Nach meinem Verständnis steht der FC Wacker Innsbruck zwar für harte Zweikämpfe am Platz, aber ansonsten für gegenseitigen Respekt und Fairness. Dieses komische Spiel ist für mich genau das Gegenteil davon. Aus meiner Sicht müsste man das sofort, sprich mit heutigem Tag, lassen.
Dann bin ich mal froh, dass das nicht du entscheidest sonder der Felix, denn ich glaub du verstehst das ganze einfach nicht. Aber egal ist eh schon wieder zu viel Text. :-)


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#190418
Ich weiß nicht, ob man gleich sagen kann "Du verstehst es nicht", nur weil man es halt ab und an wagt, mal was kritisch zu hinterfragen. Im Grunde tu ich es allgemein wohl eh zu selten. Egal. Ich hab ja nie gesagt, dass ich gegen E-Sport bin. Mir persönlich sagt es nicht zu. Aber ich versteh durchaus, dass es aus Sicht des Vereins eine gute Möglichkeit sein kann, Kinder bzw. Jugendliche sozusagen in der virtuellen Welt "abzuholen" und sie auf diese Art vielleicht auch sozusagen in echt für unseren Verein zu begeistern. Ich versteh ebenso, dass ein Fußballverein diesen Sport auch online ausübt. Ich könnte es sogar noch verstehen, wenn man hiefür Spiele nutzt, wo man strategisch und im Teamwork Probleme lösen kann. Sowas kann soziale Kompetenz fördern. Ich frag mich einfach lediglich, ob das der Fall ist, wenn man Gegner erschießen, erschlagen oder sonst was muss. Sind das wirklich jene Werte, die wir als Verein vermitteln wollen?
Benutzeravatar
By lady
#190419
Nicht dass mich e-sport sonderlich interessiert, aber mit den so verurteilten Spielen spricht man heutzutage viele Kinder und Jugendliche an. Diese hängen gerade mit solchen Dingen unentwegt am Handy.
Manche Entwicklungen wird man im 21. Jahrhundert nicht aufhalten können.
  • 1
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 52

Wer das Spiel - nicht mit grün schwarzer Br[…]

Ewig schade um so einen begnadeten Spieler aber […]

Im Prinzip haben wir weniger zu verlieren als Klag[…]

Fußball International

Die Plätze sind deshalb frei weil die meisten[…]