Was sonst nirgends hinpasst
#178992
Ich hab auch nicht nur von Sportveranstaltungen gesprochen. Anstecken kann man sich auch noch auf genügend andere Arten. Dir sollte auch weiters klar sein, dass ein Virus nicht einfach so verschwindet. Einer dieser ebenfalls derzeit so oft zitieren Experten hat mal irgendwo gesagt (ich finde leider auf die Schnelle die Quelle nicht), dass man irgendwann wohl einsehen muss, dass es sich nicht eindämmen lässt und man dann eben damit leben muss, wie eben mit anderen Viren auch.
By Joe!
#178993
Wobei der Erdölpreis damit zu tun hat, dass Saudi Arabien wieder enorm fördert und damit in einem "Stellvertreterkrieg" mit Russland matcht. ;) Das hat jetzt primär weniger mit CoV zu tun, als mit "internationaler Alltagspolitik". ;)
Natürlich hat das was mit CoV zu tun, die Nachfrage in China ist um 25% eingebrochen. Und ja nun matchen sich die Russen mit den Saudis, über die Fördermenge und Ölpreis. Kann man hier nachlesen:

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/devisen-rohstoffe/auswirkungen-des-coronavirus-russland-haelt-die-opec-hin-oelpreise-drehen-ins-minus/25516950.html?ticket=ST-5686245-0qs6OGUpywG36sUxfm7L-ap6
By Stf2311
#178994
Ich denke, dass die Entscheidung, so blöd sie für manche auch ist, richtig war. Und die Bundesliga versucht eh mit Verschiebungen einen eventuellen Besuch später zu ermöglichen.

Dass unsere Mannschaft aus dem Rhythmus kommt, glaube ich nicht. Die werden ihr Ding schon durch ziehen.
Benutzeravatar
By Mr. Wacker
#178997
Also ich tippe jetzt mal, wenn das Virus sich verlangsamt, aufzuhalten wird es wohl nicht sein, dann sehn wir wohl auch nach dem 3.4. kein Fussballspiel mehr, wenn schon dann ohne Zuschauer nur im TV. Aber gut, wenn es so gefährlich ist, werden ich es als einer der Risikogruppe zugehörender eh nicht mehr erleben. Drauf trink ich gleich mal einen Schnaps zur Desinfektion. Zu Tode gefurchten ist auch gestorben.
#178998
@w4e: Bin bei allem was du geschrieben hast voll bei dir. Gestern noch kommunizieren, dass man stichprobenartige Fieberkontrollen an den Grenzen macht und heute macht man plötzlich alles dicht und sagt alles ab?!
Und für mich passt einfach die Relation nicht: 100 000 Menschen in Österreich haben derzeit die Grippe und da würde nicht einmal irgendjemanden so ein Blödsinn einfallen. Und bei 150 Corona Patienten ruft man den Ausnahme Zustand aus??! Und ja ich weiß es kann sich schnell ausbreiten aber 1. kann das auch durch zick andere Methoden passieren wie w4e es ja auch schon gesagt hat und 2. wieso ist jeden egal wie schnell sich die Grippe in Österreich ausbreitet? :doh:
Wenn man in Krankenhäusern nachfragt ist nämlich die Grippewelle derzeit noch das wesentlich größere Problem und da unternimmt keiner was.
Benutzeravatar
By AlexR
#179000
Der Unterschied, wenn sich jeder wirklich informieren würde, ist, dass man die Grippe mit Impfstoffen bekämpfen kann. Für CoV gibt es kein Serum, das bspw älteren, infizierten Menschen helfen kann oder, das ich mir impfen lasse, damit ich geschützt bin.
Die Virenstämme sind auch bei einer normalen Grippe besser bekannt bzw mutieren nicht so schnell, wogegen man das CoV noch nicht vollendens erforscht hat und eine gewisse Sorge um die Mutation hat.
So hofft man bspw, dass genauso wie bei der normalen Influenza steigende Temperaturen zu einer Abschwächung bzw zum Verschwinden beitragen. Einige Forscher sagen jedoch, dass die Ansteckung dann trotzdem höher bleiben wird, als bei einer normalen Influenza.

Und, wenn es dazu beiträgt, dass die Leute wieder mehr nachdenken und hygienischer zu Werke gehen, dann hat das schon viel gebracht. Dann wird das nämlich langfristig auch die normale Influenza schwächen.
#179001
Der Unterschied, wenn sich jeder wirklich informieren würde, ist, dass man die Grippe mit Impfstoffen bekämpfen kann. Für CoV gibt es kein Serum, das bspw älteren, infizierten Menschen helfen kann oder, das ich mir impfen lasse, damit ich geschützt bin.
Die Virenstämme sind auch bei einer normalen Grippe besser bekannt bzw mutieren nicht so schnell, wogegen man das CoV noch nicht vollendens erforscht hat und eine gewisse Sorge um die Mutation hat.
So hofft man bspw, dass genauso wie bei der normalen Influenza steigende Temperaturen zu einer Abschwächung bzw zum Verschwinden beitragen. Einige Forscher sagen jedoch, dass die Ansteckung dann trotzdem höher bleiben wird, als bei einer normalen Influenza.

Und, wenn es dazu beiträgt, dass die Leute wieder mehr nachdenken und hygienischer zu Werke gehen, dann hat das schon viel gebracht. Dann wird das nämlich langfristig auch die normale Influenza schwächen.
Dass der Influenza Virus nicht mutiert ist jedoch leider nicht ganz korrekt. Denn genau darum gibt es ja jedes Jahr so viele Neuerkrankungen.
1. Weil sich viele einfach nicht Impfen lassen und 2. weil die Virenstämme jedes Jahr andere sind und so die Impfung nicht vollkommen vor der Infektion schützt wie man ja sehen kann.
Und wie gesagt, ich würde die ganzen Maßnahmen verstehen, wenn man es bei der Grippe genau so machen würde, denn meiner Meinung nach sind 1500 Grippetote im Jahr zu viel in Österreich.
Benutzeravatar
By AlexR
#179002
Eh, und jetzt verhalten sich die Leute langsam so, wie sie sich auch in der Grippezeit verhalten sollten. Vielleicht setzt man dann gelerntes um (und ich nimm mich da beileibe nicht aus).
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 195

Einen Ersatz für Roni brauchen wir eigentlich[…]

Neuer Ausrüster

bei selbstherstellung geht es dann um mehr als die[…]

GAK anscheinend auch ziemlich ersatzgeschwäch[…]

EL/CL 2019/20

Da hat jemand unseren Beisl- Turniermodus geklaut.[…]