#10943
Ein guter Morgen beginnt mit netten Berichten. Auch das ist fast schon zu einer Wacker-Tradition geworden. Hier, bitteschön:

http://www.tirol.com/sport/fussball/inn ... 8/index.do
http://www.tirol.com/sport/fussball/inn ... 5/index.do
http://www.tirol.com/sport/fussball/inn ... 4/index.do

Fazit? Wir müßten eher heute als morgen zusperren. Nur diesen Gefallen tun wir unseren Gegnern nicht. Ich bin ja kein Journalismus-Experte. Da haben wir andere unter uns. Nur mal so aus Interesse gefragt: Ist es normal, daß man, wenn es 2 unterschiedliche Meinungen gibt, der einen (Eberle) wesentlich breiteren Raum widmet, als der anderen (Stocker)? Vor Kurzem hat der STANDARD über eine Mediendiskussion berichtet. Da ging es in einer sehr interessanten Runde um seriösen Journalismus. Bei diesem geht es darum, möglichst vielfältige Meinungen in die Berichterstattung einfließen zu lassen und sich als Redakteur/in nicht von persönlichen Motiven leiten zu lassen. Das Gegenteil ist übrigens Kampagnenjournalismus. Die Beurteilung überlass ich nun jedem selber...
#10951
Danke fuer den Ueberblick, genau das hat mich gestern auch wuetend gemacht. Ich bin durch meinen Aufenthaltsort mehr oder weniger auf das Internet angewiesen, was die Berichterstattung ueber den Wacker betrifft und gestern das war mir echt zuwider.
Es sind sicher Fehler auf beiden Seiten passiert, das bestreite ich nicht. Aber die Berichte gestern fingen an mit "Stocker laesst die Rettung platzen" etc, bis man sich schliesslich auf ein neutraleres "Rettung ist geplatzt" herabliess (als dann die Stellungnahme veroeffentlicht war). Zu dem Zeitpunkt hat sich aber schon alles gegen den Vorstand gewendet. Ich finde es so arg, dass solche reisserischen Artikel OHNE jede Darstellung der Gegenseite publiziert werden, journalistisches Niveau ist gleich Null, sie versuchen nicht einmal mehr, auszugleichen. All der Betonung der "Enttaeuschung Eberles" (der arme Heiter! *Taschentuch reich*) standen ein, zwei Saetze zur Erklaerung der Wackerentscheidung gegenueber.

Mir blutet das Herz, wenn ich mir anschaue, was da passiert, aber das haben Gerhard und der Vorstand so nicht verdient.
#10956
Das war längst nicht alles. Staud rechnet in seinem Kommentar voll ab. Die NEUE hat als Aufmacher ein Grab mit dem Wappen des FC Wacker abgebildet. Überschrift: "Abgelehnt! Stocker, wackere Totengräber". Auch hier ist Gerhard der Buh-Mann. Für mich sensationell, wie man die Wahrheit so verdrehen kann. Man kann es drehen und wenden wie man will, der Ruf des FCW ist nachhaltig geschädigt.
#10958
Ganz genau, das ist naemlich das Allerschlimmste. jaymz hat das in einem anderen Thread auf den Punkt gebracht.
Oh je. Die Neue steht normalerweise nicht in meinem Onlinezeitungsprogramm, aber jetzt habe ich amal nachgschaut.. Da wird mir ja schlecht.
By schnatzl
#10973
Um auch hier die Stimmung ein wenig zu heben, darf ich mal aus der Blattlinie der Tiroler Tageszeitung zitieren:

Die Tiroler Tageszeitung berichtet als Landeszeitung objektiv und in völliger Unabhängigkeit von politischen und wirtschaftlichen Interessensgruppen.
[...]
Die Tiroler Tageszeitung steht für Meinungsfreiheit und Meinungsvielfalt. Sie lehnt politische Aktivitäten ab, die geeignet sind, die freie, pluralistische Gesellschaftsordnung zu gefährden.
[...]
Vor diesem Hintergrund und wegen der außerordentlichen Verbreitung und Glaubwürdigkeit der Tiroler Tageszeitung, die durch quantitative und qualitative Markt- und Meinungsforschung bestätigt wird, ist die Redaktion hohen moralischen und journalistischen Ansprüchen und Maßstäben verpflichtet.
By polypus
#10975
Wahnsinn...
Gibts bei uns eigentlich auch so einen "Presserat" wie in Germanien?
By josele
#10996
[quote=wacker 4ever ]
Vor Kurzem hat der STANDARD über eine Mediendiskussion berichtet. Da ging es in einer sehr interessanten Runde um seriösen Journalismus. Bei diesem geht es darum, möglichst vielfältige Meinungen in die Berichterstattung einfließen zu lassen und sich als Redakteur/in nicht von persönlichen Motiven leiten zu lassen. Das Gegenteil ist übrigens Kampagnenjournalismus. Die Beurteilung überlass ich nun jedem selber...

[/quote]

wir werden ganz einfach versuchen müssen medienpartner für gerhard zu gewinnen... seis die krone, der standard oder ein anderer! ich für meinen teil werde per e-mail an diese medien eine anfrage stellen. ich hoffe wir finden einen partner der diese missstände aufdeckt!
By polypus
#11003
[quote=Schnatzl ]

Der wurde anscheinend im Jahre 2002 aufgelöst:

http://www.offener-kanal.at/deutsch/med ... sserat.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/%C3%96ster ... _Presserat
[/quote]

Das ist ja fürchterlich, geradezu fatal... :o
Das kanns ja echt nur in Österreich geben.
Sogar Pressetechnisch eine Bananenrepublik.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 11
Rund ums Tivoli Stadion

Ich sprach von einer konkreten Begründung und[…]

Bereich 'Berichte'

Unser Torhüter ist morgen in "Tirol heut[…]

Die Konkurrenz

Dann hoffen wir mal, dass es nicht ein Neubau f&uu[…]

Der Wackerladen

Die Frage von Alex wurde in der "Wackerstube&[…]