Wacker in den Medien.
Benutzeravatar
By cantona7
#173733
@cantona7: Könntest Du bitte definieren, wo genau da Dein Problem ist?
wacker sollte beim fussball bleiben!
das ist meine meinung! ;)
lg
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#173734
Dann hast aber unser Konzept entweder nicht genau gelesen oder nicht verstanden. Wacker Innsbruck hat auch eine gesellschaftliche, in dem Fall ökologische Verantwortung. Ich finde es immer gut und wichtig, wenn man etwas über den eigenen Tellerrand hinausschaut. Es soll jeder seine Meinung haben, diese steht jedem zu. Und wenn Du damit nichts anfangen kannst, versteh ich es zwar nicht, akzeptiere es aber natürlich. Dann bitte ich Dich aber umgekehrt, dies nicht einfach als "Blödsinn" abzutun, sondern ebenfalls zu akzeptieren, dass es einige eben anders sehen.
Benutzeravatar
By lady
#173735
wacker sollte beim fussball bleiben!
das ist meine meinung!
Das passiert ohnehin, wenn man an die Überlegungen denkt, wie das geplante Trainingszentrum gestaltet werden soll. Da wird auf Ökologie großer Wert gelegt und das ist wohl für die Zukunft von größter Bedeutung.
By Stf2311
#173736
Hier (und bei Facebook) bekommen einige Schnappatmung wenn sie schon "Bekenntnis zum Klimaschutz" und ökologische Ausrichtung (wie z.B. beim Trainingszentrum) hören. Kenne ich sonst nur aus diversen politischen Kreisen. :doh:

NACHHALTIGKEIT ist nicht nicht nur beim Nachwuchs wichtig. :mandl:
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#173738
Dabei hat gerade bei uns ja auch die rechte Partei den Klimaschutz zum Thema gemacht, weil sie halt auch merken, dass das Thema Flüchtlinge nicht mehr so zieht.

Ich muss mich ja sowieso immer wundern: Da hört man immer wieder, dass sich die Jugend für nichts mehr interessiert, ihnen alles scheißegal ist, sie nur noch quasi im Smartphone leben usw. Dann engagieren sich diese Leute auch in real, gehen für unsere Erde auf die Straße und von gewissen Seiten wird ihnen dann signalisiert, dass sie eh nur "Schulschwänzer" sind. Mir persönlich taugt´s, wenn sich junge Leute, abseits von Parteipolitik bzw. dem üblichen Populismus FÜR etwas einsetzen.
By Stf2311
#173739
Dabei hat gerade bei uns ja auch die rechte Partei den Klimaschutz zum Thema gemacht, weil sie halt auch merken, dass das Thema Flüchtlinge nicht mehr so zieht.
Sind das die gleichen die den Klimawandel noch kürzlich leugneten? (ist ja generell ein internationales rechtspopulistisches Phänomen) :doh:

Btw.: Bin auch sehr froh, dass sich viele junge Leute engagieren, wobei vieles wahrscheinlich nicht so schnell und einfach umsetzbar wäre. Aber irgendwann muss man hier mal anfangen.

So - genug Politik für heute, gehört eigentlich ja nicht hier her.
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#173740
Naja, wenn ich schaue, wie weit off-topic es im Liefering-Thread ist, sind wir hier eh noch gut unterwegs. ;)

Um aber wieder den Bogen zum Wacker zu spannen: Auch die Tivoli Nord bzw. die Faninitiative setzen immer wieder gesellschaftliche/soziale Aktionen.
  • 1
  • 89
  • 90
  • 91
  • 92
  • 93
  • 97
Kaderplanung Sommer 2019

Nein, das maße ich mir nie an, da ich gr&oum[…]

Nein, eine Leihe macht auch dann Sinn, wenn ein Sp[…]

Denis Tomic wechselt scheinbar nach Wattens. (Ist […]

Damen 2019/20

Klingt nach einem interessanten Neuzugang und bin […]