Was sonst nirgends hinpasst
Benutzeravatar
By Rudl
#188588
Die ärgere Frechheit ist, dass Waffengeschäfte offen haben. Was für eine Lobby da wohl dahinter steckt :fad:
Die nächste Sauerei ist, dass die tatsächliche Zahl der Suizide vertuscht wird. Man erfährt da nichts genaues und wenn Soziologen nachforschen, werden die hinters Licht geführt.
Und zum Lockdown, es gibt keine Maßnahme, welche man setzen könnte, was besser wirken könnte. Da sind jetzt sogar die Schweden umgeschwenkt, da es anders nicht funktioniert hat.Das, wie man das macht, könnte man hinterfragen.

Und einen richtigen Lockdown wie er in anderen Ländern statt gefunden hat, haben wir nicht. Geh mal in die Stadt oder fahr durch. War heute Therapie und habe vom Lidl bis zu mir eine 1/4 Stunde gebraucht. Für mich stellt sich allerdings die Frage, ob es sinnvoll ist, die gesamte Gastronomie zu schließen, keine Kultur oder sonstige Veranstaltungen unter gewissen Voraussetzungen zulässt, wenn man Geschäfte ohne Beschränkung offen lässt, wo sich die Leute auf den Zehen stehen. Und die Schulen zu schließen, war ein Alleingang vom Kurz.
#188589
Wenn man das alles offen lässt, was Du schreibst, wär es ja kein Lock-Down mehr. Ich stimme Dir zu, dass dieser zweifellos das wirksamste Mittel ist, sozusagen menschliche Begegnungen einzuschränken. Absolut. Die Frage ist halt, ob man mit nicht mehr Schaden in anderen Bereichen (Du erwähnst sie eh richtig) verursacht als es bringt.
Benutzeravatar
By Rudl
#188590
Wir haben ja so uns so keinen richtigen Lockdown. Und weil du die Reisebüros angesprochen hast, das wird für die kein Vorteil sein. Keine Umsätze, aber auch keinen Kostenersatz.....
Benutzeravatar
By Rudl
#188629
Für alle jene die dieses Thema nervt, wenn man was kritisiert, verharmlost man was, oder ist gar ein Coronaleugner, die sollten sich diese Sendung ansehen um zu merken, warum es wichtig ist, gewisse Dinge anzusprechen. Wer schweigt stimmt allem stumm zu und braucht dann auch nicht mehr zu raunzen!!! https://tvthek.orf.at/profile/Im-Zentru ... t/14072406


Von dem diskutiere ich die ganze Zeit und von nichts anderem. Jeder Tote ist ein Toter zu viel und jedes Schicksal ist eines zu viel. Doch darf man nicht Angst schüren, die Gesellschaftlich auseinander dividieren und der Jugend ihre Zukunft rauben. Und dass im ORF auch mal Klartext geredet wird, wundert mich schon sehr. Die Reiterer war eh ziemlich sprachlos.
#188635
Die Hoffnung, dass diese Regierung die Balance zwischen dem nötigen Schutz gefährdeter Personengruppen und einer halbwegs aufrechten Normalität in wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Hinsicht frei von Panikmache schafft, die kann man aufgeben.
Benutzeravatar
By Rudl
#188644
Mir gehts weniger um das, denn ich sage ja gar nicht, dass alles verkehrt gemacht wurde und wird und in so einer Pandemie alles richtig zu machen, wird wohl nicht möglich sein. Kannst du dich noch erinnern, an eines der ersten Postings von mir zu diesem Thema. Ich schrieb das nach der Solidarität sich bei den Bürgern was ändern wird. Und dazu braucht man nur in die sozialen Medien zu schauen. Die einen halten die anderen für die Verursacher der steigenden Zahlen, die anderen beschimpfen die als Coronadeppen.
Eine Spaltung geschürt durch Panikmache und schon dumme Politik.

Man darf das Virus keinesfalls unterschätzen. An der Grippe sterben nicht viel weniger Menschen. Aber die legt nicht die Intensivmedizin lahm. Die sterben einfach an denn Auswirkungen von Erkrankungen. Cornapatienten befinden sich aber in schweren Fällen bis zu 30 Tage auf der Intensivstation. Und das ist das Problem. Diese Stationen sind im Normalfall schon zu 80% ausgelastet. Auch die OP meiner Frau musste deswegen verschoben werden.

Und da bin ich bei jenem, das meiner Meinung nach gar nicht geht, aber so war. Gestern war der zweite Todestag meiner Frau. Ihre Tochter und ich verbrachten drei Tage und drei Nächte am Sterbebett. Aber ich kann es gar nicht erklären, wie sehr das hilft. Eine Situation wie die bis vor kurzem war, ist gar nicht auszudenken. Für mich unvorstellbar und ich stünde heute nicht so da, hätte ich diese Möglichkeit nicht gehabt. Das habe ich auch erlebt und weiß, dass das die Seele krank macht und eine kranke Seele ist sehr anfällig für alle Möglichen Krankheiten.

Und da bin ich schon beim Nächsten. Zuerst wird von hunderttausenden Toten geredet, dann passiert nicht viel, außer dass manche arge wirtschaftliche und existenzielle Probleme haben, dann stellt sich die selbe Person vor die Kameras und sagt, dass bald alles vorbei ist um eine Woche später das Gegenteil zu sagen. (Das kenne ich sonst nur vom Polzer) Viele Leute haben Panik, trauen sich nicht mehr außer Haus, andere meinen, das ist ja alles nicht mehr glaubwürdig. Was will man eigentlich.

Das Virus ist Verantwortlich dass es ohne Maßnahmen nicht geht. Aber die politischen Verantwortlichen, welche die ja setzen müssen, dafür, dass die jeder nachvollziehen kann. Gegenseitige Schuldzuweisungen erzeugen aber eine Spaltung. Dazu kommen noch Wissenschaftler, Virologen und Ärzte, welche sich alles andere als grün sind.

Schlimmste Pandemie seit einem Jahrhundert :fad: Mitnichten. in den 50ern gab es schon schlimme Epidemieen. Allein 1969 verursachte eine Epidemie in Deutschland 40 000 (!) Todesopfer. Warum verschweigt man das und warum vertuscht man die Zahlen der psychisch Kranken und der Suizide als unmittelbare Auswirkung des Corona Virus? Ansonsten werden wir ja zweimal am Tag mit den Neuinfizierten, den Genesenen und Verstorbenen Zwangsbeglückt. Erzeugt halt auch Angst. Aber das hatten wir schon....
#188699
Wenn sich all jene, die auf der Panik-Welle unterwegs sind und gleichzeitig all jene kritisieren, die es etwas hinterfragen, dann auch wirklich impfen lassen, ist das Thema bald erledigt.
#188799
Klar, bei diversen Medienberichten, vor allem auch die KRONE betreffend, muss man immer vorsichtig sein. Aber wenn sogar Leute namentlich zitiert werden: https://www.krone.at/2287119?fbclid=IwA ... W8qdVxnSgY

In Zukunft nur mehr mit Impfung in´s Tivoli? Hm, wär - vornehm ausgedrückt - kein optimales Szenario. Keine Ahnung, ob solche Vorgaben für Kinos, Konzerte oder eben auch Sportveranstaltungen rechtlich halten würden.
Benutzeravatar
By Rudl
#188800
Zum Beispiel Fluglinien können das verlangen. Überall wo es Alternativen gibt wäre das meines Wissens zulässig. Wie es mit Fußball oder Konzerten aussieht, wäre interessant. Was gibt es für Alternativen zu Wacker oder den Toten Hosen :fad: :fad: :D :D
Die Ursprungbuam san auch einzigartig :P

20% lassen sich sicher impfen. 34 % wartet ab, was noch für Informationen kommen. Der Rest eher nicht oder gar nicht. Also für eine Immunität zu wenig. Pflegekräfte und Ärzte werden zur Impfung gezwungen.

Ich gehöre zu den 34% Tendiere wenn man vertrauen kann, zur Impfung. Mein Körper ist durch Krankheit geschwächt und nicht so fit, wie es sein sollte. Die Luft bleibt glei mal weg. Außerdem qualmt meine Pfeife wie ein Atomkraftwerk.

In meinen Fall hatte Kurz jetzt recht. Meine Schwiegermami ist vorgestern an Corona verstorben. Angesteckt im Altersheim. Wahnsinn wie es da zugeht. Auch bei uns in Schwaz.

Dadurch hatte auch meine Exfrau und Schwager mit dem Oberarzt geredet. Bedenklich ist, dass der Großteil der Patienten auf Intensiv zwischen 50 und 60 sind. Der Jüngste 19. Patienten mit Vorerkrankungen kommen zu einem großen Teil gar nicht auf die Intensivstation. So der Arzt und so auch meine Schwiegermutter. Am Mittwoch hat es besser ausgesehen, aber zur Frau habens schon gesagt, der achte Tag im Spital ist der Kritischste. Und so war es auch. Dann ging es schnell.

Man hört so viel unterschiedliche Meldungen. Kein Wunder dass die Bürger entzweit sind. So sagt dieser Arzt auch, dass übertrieben wird. Kann aber auch nur seine Persönliche Meinung sein. In der Klinik und in Zams kanns ganz anders aussehen. Und noch was, meine Schwiegermutter hat eine rund um die Uhr Betreuung gebraucht. Meine Frau hat erzählt, da gehts wild zu. Bei jedem Bett mehrere Schwestern. Klar, dass die an die Grenzen stoßen. Und meine Schwiegermutter war den letzten Tag zu zweit im Zimmer. Die hatten aber nur eine Sauerstoffmaske :fad:
  • 1
  • 191
  • 192
  • 193
  • 194
  • 195
EL/CL 2019/20

Interessant, das bevorzugt eigentlich schwäch[…]

und heute schreibens schon von verstärkunge[…]

Natürlich auch heuer wieder dabei! :ironie:

News von Ex-Wackerianern

Die Österreicherinnen waren auch schon vor de[…]