Was sonst nirgends hinpasst
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#191868
Die "neue Normalität" nimmt Formen an:

„Wir werden künftig mit der Realität konfrontiert sein, dass man nachweisen muss, ob von einem keine Gefahr ausgeht, wenn man in ein Flugzeug einsteigt, in ein Restaurant geht oder ein Hotel bucht“, sagte Edtstadler bei einem Besuch in Rom.

https://orf.at/stories/3205679/

Klingt so, als wär das für immer. Oder doch "nur" für die Zeit der Pandemie? :fad:
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#191871
Naja, wenn man nach diversen Experten geht, wird uns das Virus für immer erhalten bleiben. Von dieser Logik ausgehend würde das auch für diese Maßnahmen gelten.

EDIT: Wohl doch mit Ablaufdatum:

Der europäische Impfpass soll gültig sein, solange die Corona-Pandemie andauert.

https://www.krone.at/2367922
Benutzeravatar
By Rudl
#192032
In Innsbruck haben sich bis jetzt 33 000 Einwohner von möglichen 142 000 zur Impfung vorgemerkt:
Ma, mir isch es egal. Es ist ja jedem seine Angelegenheit. Ich habe alles in der Wohnung, einen Balkon mit herrlicher Aussicht, drei Parks vor der Haustüre und bin nicht mehr der Jüngste. Was kann mir schon passieren. Junge Leute wollen ausgehen, reisen und feiern. Solange aber sehr viele sich sagen, ich erkranke nicht schwer, betrifft eh nur Ältere, warum den impfen, könnte dieser unerträgliche Zustand noch lange andauern. Je weniger immunisiert sind, desto mehr Infektionen wird es geben und unsere Haubentaucher eine Rechtfertigung mit uns zu tun, was ihnen gefällt.
Wegen dem neuen Gesetzesentwurf unseres Gesundheitsapostels sollte es ohnehin einen Aufstand geben. Das grenzt dann an einen totalitären Staat.
Und zur Warnung, Heimbuchner ist 42(!) und liegt auf der Intensivstation!
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#192034
Wobei mich immer wundert, dass solche Vorlagen von einem Grünen (!) kommen. Bei anderen Parteien würd ich nichts anderes erwarten, aber ausgerechnet von einem Grünen?! Dem Rest Deiner Aussage kann ich nicht widersprechen. Wobei ich glaube, dass die Berichte rund um einen gewissen Impfstoff die Leute noch zusätzlich verunsichert haben. Klar, kann es auch jüngere treffen. Aber ich glaub auch, wenn die sogenannten Risikogruppen, wo die Bereitschaft relativ hoch ist, geimpft sind, schwächt sich das ganze Geschehen schon stark ab.
Benutzeravatar
By Rudl
#192035
Mich wundert dass das grüne Innsbruck den grünen Gesundheitsminister so misstraut. :fad:

Wenn ich im Netz von sogenannten klugen Leuten lese, impfen ist Massenmord, dann ist es mit der Intelligenz des Menschen nicht mehr weit hergeholt :doh:

Pocken, Dyphtharie, Kinderlähmung, Masern, Gelbfieber, Malaria, Zecken, Tollwut, Heppatitis A und B fallen mir auf die schnelle ein. Wie viele Menschenleben haben diese Impfungen gerettet, Infektionen Krankheiten verhindert und wie würde die Welt heute ohne Impfung aussehen?
Man kann Argumente vorbringen was man will, eine Impfung kann NIEMALS auch nur im Promillbereich gefährlicher sein, als das, wogegen geimpft wird. Da fährt nicht die Eisenbahn drüber, sondern alle Züge auf einmal!
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#192036
Inhaltlich auch richtig. Aber die Unsicherheit liegt wohl am sogenannten "Unbekannten". Sprich, alle Impfungen gegen die von Dir aufgezählten Krankheiten gibt es seit Jahrzehnten. Sie sind jahrelang erforscht. Beim aktuellen Impfstoff musste es (logischerweise) schnell gehen.
  • 1
  • 240
  • 241
  • 242
  • 243
  • 244
  • 246
Kaderplanung Sommer 2021

Update aus der TT: Felix Mandl wird uns verlasse[…]

Ein bisschen zu viel Violett :D :D Ich wei&szli[…]

Unterlassungsklagen sind halt einfach modern gew[…]

Wacker Stube

Danke für die Antwort, @w4e.