Das Aushängeschild des Tiroler Traditionsvereins.
By 1913
#179831
Gibt es da Erfahrungswerte aus anderen Ländern hinsichtlich Ligaabbruch (Krieg, Naturkatastrophen etc.)?
Benutzeravatar
By AlexR
#179838
In England wurden alle unteren Ligen abgebrochen (ab der dritten, wenn ich es richtig gelesen habe) und werden nicht gewertet.
Benutzeravatar
By muk
#179841
Im Prinzip hast Du Recht Alex. Nur sind in England sogar die ersten Fünf Ligen Profiligen.
Alles darunter (Amateurligen) wurde abgebrochen.
Benutzeravatar
By Mr. Wacker
#179843
Zumindestens Relegationspiele zwischen St.Pölten und Ried...wär etwas fairer als "automatisch" St. Pölten runter, Ried rauf
Das würde ich mir zB auch für meinen Dorfverein wünschen und tausenden Klubs auf der ganzen Welt gehts genauso. Aber wenn wir nur diese Probleme hätten.....
Weissrussland spielt Meisterschaft und verkauft jetzt die Fernsehrechte :no:
Benutzeravatar
By AlexR
#179852
Im Prinzip hast Du Recht Alex. Nur sind in England sogar die ersten Fünf Ligen Profiligen.
Alles darunter (Amateurligen) wurde abgebrochen.

Eh, deswegen hab ich auch keine Garantie gegeben. Ich hab mich die letzten paar Tage etwas aus dem sozialen und medialen Leben zurückgezogen. Daher bin ich eben nicht derart auf dem letzten Stand.
Es ermüdet einem halt sehr schnell und die aktuelle Zeit (neben Arbeiten) kann man für neue Dinge mal nutzen, mit denen man sich weniger beschäftigen würde oder gar nicht. ;)
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#179936
Weil wir das Thema hier auch schon mal hatten: Offenbar hätten Abonnenten doch ein Recht auf Rückzahlung einer gewissen Summe, wenn Spiele nicht mehr bzw. ohne Publikum ausgetragen werden sollten: https://sport.orf.at/stories/3061397/

Dass ich vom Wacker KEIN Geld verlangen würde, versteht sich von selbst.

Eher schwierig stell ich mit den Abo-Verkauf für kommende Saison vor.
Benutzeravatar
By AlexR
#179956
Dass ich vom Wacker KEIN Geld verlangen würde, versteht sich von selbst.

Entweder der Verein bekommt das Geld oder ich werde es spenden, aber hab bis jetzt noch nicht wirklich darüber ganz konkret nachgedacht.
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#179959
Wie es rechtlich genau ist, wenn ein Spiel aufgrund "höherer Gewalt" nicht oder ohne Zuschauer stattfindet, weiß ich nicht. Sollte es so kommen, glaub ich ja eher, dass man von Seiten des Vereins auf das neue Abo (ab Ende Juli sind ja hoffentlich wieder Zuschauer erlaubt!) eine Art Gutschrift anbieten würde. In dem Fall würd ich Deinen Vorschlag dann aufgreifen und es wäre super, wenn man unter uns Abonnenten vielleicht eine gemeinsame Spendenaktion des Differenzbetrages in´s Leben rufen könnte.

Kurzes EDIT dazu: Die Aussagen vom Vizekanzler und Sportminister könnte man so verstehen, dass nicht gesagt ist, dass es zum Start der kommenden Saison mit Zuschauern im Stadion möglich ist: https://sport.orf.at/#/stories/3061422/

Wir reden hier von einem Zeitraum von rund 4 Monaten. Also ganz ehrlich: Wenn bis dahin nicht wieder ein halbwegs normales Leben in diesem Land möglich ist, haben wir ganz andere Probleme als Fußball oder nicht. Diese Saison ist gelaufen, klar. Liest man eh raus. Aber ich würd mir schon wünschen, dass man ab Ende Juli/Anfang August wieder in´s Stadion gehen kann bzw. darf.
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#180158
Ich denke, spätestens seit heute muss man sich Gedanken machen, wie es mit den beiden Ligen weitergeht, weil die Saison wohl nicht zu Ende gespielt werden kann. Die Seite 90 Minuten führt folgende Möglichkeit als die wahrscheinlichste an:
Szenario 2: Abbruch und Wertung nach 22 Runden, ohne Absteiger, zwei Aufsteiger
Das Szenario ist relativ einfach argumentierbar: Die Bundesliga hat 22 Runden absolviert, jeder hat gegen jeden einmal zu Hause, einmal auswärts gespielt. Es ist quasi eine Meisterschaft mit Hin- und Rückrunde. Die logische Konsequenz: Der LASK wird als Meister gewertet und startet als Österreichs höchster Vertreter in den europäischen Bewerben. Salzburg belegt Platz zwei, Rapid ist dritter. Die weiteren Plätze nehmen Wolfsberg (Platz 4) und Sturm Graz (Platz 5) ein. Das PlayOff um den letzten Europa-League-Platz entfällt, da Spiele nicht möglich sind. Zudem wird vereinbart, dass Einnahmen aus der Champions- und Europa-League der Saison 2020/21 teilweise auf alle Klubs der Bundesliga aufgeteilt werden, um die Solidarität zu erhöhen.

Zudem gibt es keinen Absteiger, der SKN St. Pölten bleibt der Tipico-Bundesliga erhalten. Gleichzeitig dürften die SV Ried und Austria Klagenfurt aufsteigen. Die Saison 2020/21 wird als 14er Liga durchgeführt, am Ende der Saison 20/21 gibt es zwei fixe Absteiger, sowie einen Relegationsplatz (Platz 12), der mit dem ersten der 2. Liga dann am Ende der Saison 20/21 um den Klassenerhalt bzw. den Aufstieg spielt.

Einschätzung: Eine Variante, die vermutlich die wenigsten Verlierer kennt. Zudem ist relativ gut argumentierbar, dass nach einer kompletten Hin- und Rückrunde die Kräfteverhältnisse der Liga gut abgebildet sind. Dass es keinen Absteiger gibt hilft zudem, dass mögliche juristische Schritte von dieser Seite her ausbleiben.

https://www.90minuten.at/de/red/magazin ... rtet-wird/

Hier sind für mich aber noch einige Punkte fragwürdig: Welchen Modus würde eine 14er-Bundesliga spielen? Wie viele Runden? Ok, jeder gegen jeden 2mal ist klar. Macht dann 26 Runden. Und dann? Umgekehrt könnte man sagen, wenn Ried und Klagenfurt aufsteigen sollten, erhöhen sich unsere Chancen auf den Meistertitel in der kommenden Saison deutlich. Neu wäre hier aber, dass wir als Meister nicht direkt aufsteigen würden, sondern Relegation spielen müssten. Damit wär ich nicht glücklich. Aber wird jetzt jedenfalls spannend.
  • 1
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 51
2. Liga allgemein

Ich würde es eh begrüßen, wenn sic[…]

Corona-Virus in Österreich

Umso schöner, dass sich die Frau Lehrerin[…]

Sieg in Dornbirn: https://www.fc-wacker-innsbruck[…]

Fantreff

Da die Lockerungen weiter voran schreiten, werden […]