vom Tiroler Fußball zur Champions League
#181712
Also ich hoffe wirklich nicht, dass da von unserer Vereins-Seite was angedacht wird. Es braucht rein gar nichts, was so ein Geisterspiel angeblich erträglicher macht. Es ist was es ist und hat mit dem Fußball, den wir lieben und schätzen, mit Stimmung, Emotion und Verbundenheit zu unserem Wacker REIN GAR NICHTS zu tun! Wird echt ein komisches Gefühl werden und nicht so ganz einfach für meinen Kopf, beim nächsten Heimspiel nicht in´s Stadion zu dürfen.

Im Hintergrund wird sehr aktiv an Szenarien für die nächsten Monate gearbeitet: https://sport.orf.at/#/stories/3063196/
Benutzeravatar
By Rudl
#181719


Wenn man was machen will und was ich sogar gut finden würde, wäre, wenn zB von Seiten des Vereins so ein schwarz-grünes Transparent über die Nord gespannt wird, mit einer Aufschrift so in die Richtung: "Tivoli Nord - ihr fehlt uns sehr!" Das würde optisch was hermachen und wär vor allem ein großer Respekt unserer Kurve gegenüber.

Das wäre eine gute Idee. Aber ich würde das keinesfalls auf die Nord beschränken. die Fans auf der Ostribüne fehlen genauso!
#181768
Heute wurde in der "Wackerstube" am Rande erwähnt, dass es vielleicht doch ab Juli wieder mit Zuschauern in den Stadien weitergehen könnte. Dies ist bei der Bundesliga aber offenbar kein Thema:

Dass die Zuschauerbeschränkungen mit 1. Juli ein wenig gelockert werden – erlaubt sind im Freiluftbereich dann 500 Personen – war bei den Gesprächen von ÖFB und Liga mit dem Gesundheitsministerium und Sportminister Werner Kogler (Grüne) zu Wochenbeginn zwar Thema. Angestrebt wird eine Lockerung für diese Personenanzahl im Finish der Meisterschaft aber nicht. Das sei „definitiv nicht unser Ziel“, betonte Ebenbauer. Diskutiert wurde vor allem die Perspektive für die nächste Saison.

„Klar ist, dass es uns nicht darum geht, dass wir ab 1. Juli mit 500 Zusehern spielen wollen. Uns geht es darum, dass wir frühestmöglich, also nächste Saison, unter Berücksichtigung aller Maßnahmen wieder bestenfalls mit allen Zuschauern spielen wollen“, sagte Ebenbauer. Begrenzungen solle es, wenn überhaupt und notwendig, nicht mit absoluten Zahlen, sondern relativen anhand der jeweiligen Stadioninfrastruktur geben. „Wir haben ein Rohkonzept bereits übermittelt. Daran wird auch weiter gearbeitet“, erklärte Ebenbauer in der Sendung „Club ORF Sport +“.

https://sport.orf.at/stories/3063256/
#181878
Hab ich grad von einem Freund bekommen...irgendwie erinnert er mich an wen :D

"FIFA rechnet nicht mit Zusehern in nächster Zeit. Mein "kreativer" Vorschlag zumindest für Österreich: Spiele als Versammlung abhalten, dann geht laut Anschober Alles, Versammlungsrecht geht vor Gesundheit nach den Worten des "Gesundheitsministers"...🤔😧"
#181880
Ja und das ist auch gut so, dass das Demonstrations- und Versammlungsrecht sehr weit oben in der Hierarchie steht. Diverse Vorgaben für Versammlungen können ja erlassen werden bzw. werden sie das derzeit auch. Aber nicht auszudenken, wenn allein das Thema Gesundheit sowas verhindern könnte. Dann haben wir jetzt Corona - jegliche Versammlung untersagt. Dann kommt die nächste Grippewelle - wieder alles untersagen. Dann irgendwann kommt jemand auf die Idee, dass es noch die Masern gibt - wieder alles untersagen. Diese Liste könnte man wohl mit 100 anderen Krankheiten auch fortführen und dann wird man immer einen Grund finden, dieses oder jenes zu verbieten. Da hätte dann jede Regierung völlig freie Hand, eine Demo zu untersagen, weil ihnen womöglich der Grund dafür nicht passt. Daher sind hier die Ausführungen sowohl vom Gesundheits- als auch vom Innenministerium (sogar von Nehammer kam diesbezüglich eine Aussage) nicht nur richtig, sondern vor allem wesentlich wichtig für eine Demokratie.
#181881
Wenn 50.000 auf einen Haufen kein Problem wieso dann einige 1000 im Stadion. Möchte schon gerne wissen was Du sagst wenn deswegen die Zahlen wieser steigenn würden und du noch 5 Monate nicht ins Tivoli kannst
#181882
Das kann ich kurz und knapp beantworten: Sollte dem so sein, wovon ich nicht ausgehe, würd mich das zwar natürlich ärgern, aber ich würde deshalb nie demokratische Grundrechte in Frage stellen. Ich bin vielmehr beeindruckt, dass so spontan so viele Menschen gegen Rassismus auf die Straße gehen. Die Frage aus Deinem 1. Satz stell ich mir aber natürlich auch seit gestern.
  • 1
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 16

Von welchem Budget reden wir übrigens? Gesamt[…]

Was für ein verrücktes Spiel war Ingolst[…]

@Stf2311: Wir haben da einfach unterschiedliche An[…]

Bereich 'Berichte'

Also ich habe da im Kopf dass die Einlässe zu[…]