Wacker abseits des Rasens
Benutzeravatar
By cesc
#188867
Hoffe man bleibt bei Macron, da ja der Vertrag ausläuft. Bin eig. sehr zufrieden vor allem nach langer Zeit endlich mal lässige Streetwear. Dressen gefallen mir sowieso gut.
Yop, da bin ich voll bei dir.
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#188870
Da bin ich zB kein Freund davon, weil man da im Grunde nur Kosten hat und das alles selber finanzieren muss. Wie da der LASK tut, weiß ich nicht.

Mir sagt Macron auch sehr zu, allerdings weiß ich natürlich nicht, was die Alternativen wären. Insgesamt hoff ich auf schwarz-grüne Dressen mit mehr Streifen (wie wir es schon hatten) bzw. auswärts ein kreativeres Design als nur weiß (was wir auch schon mal hatten).
Benutzeravatar
By AlexR
#188873
Da bin ich zB kein Freund davon, weil man da im Grunde nur Kosten hat und das alles selber finanzieren muss. Wie da der LASK tut, weiß ich nicht.

Stimmt halt nicht, dass man "nur Kosten hat"; sonst würde es der LASK ja nicht machen.

Der Vorteil von einem Ausrüster ist jener, dass du einen gewissen finanziellen Obolus bekommst oder Ausrüstung in vertraglich abgeschlossener Höhe. Das heißt, dass bspw Macron Garnituren/Equipment für 10.000 € (nicht wirklich die Summe, aber damit eine hier steht) sponsert. Dass du dich um die Produktion der Dressen und anderem Zeug keine Gedanken machen musst, da das Aufgabe des Ausrüsters ist. Man gibt da die rudimentäre Designlinie vor oder wählt aus der Palette aus und der Rest ist dann die Sache von Macron. Dafür, meistens, bist du halt bei der Preisgestaltung etwas höher und hast den Ausrüster auf fast allen Bekleidungsartikeln oben.
Der Vorteil einer eigenen Marke ist jener, dass du sehr billig produzieren lassen kannst (*) und die Preise niederer ansetzen kannst, dennoch gutes Geld verdienst. Du hast keinen Ausrüster, der auf Kleidungsstücken stehen muss (oder will). Der Nachteil, du musst halt alles intern organiseren und somit hast wieder 2 bis 3 Leute mehr.

(* der LASK kauft in Tschechien die Dress wohl um 15 Euro ein und verkauft sie dann eben um 40 Euro (zumindest vor einigen Jahren), während sie bei uns damals schon 60 Euro gekostet hat)

Am Ende wird der Verein gefühlsmässig sowohl bei Eigenproduktion als auch bei Fremdproduktion bspw bei einer Dress seine 20 Euro Gewinn haben (einfaches Rechenbeispiel). Ob man sie dann für 39 Euro verkauft (weil 19 Euro Produktionskosten) oder 60 Euro (weil Ausrüster etc beteiligt sind), das macht für den Verein nichts aus. Für den Kunden, also uns Fans, spielt es natürlich eine Rolle, da ja jeder ein begrenztes Budget hat. Wenn ich mir bspw einen Finanzrahmen von 60 Euro setze, dann kann ich mir dann überlegen: drei kleinere Dinge oder eine Dress.

Das soll alles nicht bedeuten, dass ich unzufrieden wäre und dass ich es absolut als notwendig ansehe, eigens zu prodzuzieren. Aber, dass "Eigenproduktion" bedeutet, dass sie "nur Kosten verursacht" ist halt nicht richtig. Es gibt einige Vorteile, aber auch einige Nachteile.
Benutzeravatar
By AlexR
#188876
wo die dressen produziert werden, hab ich noch nicht gefunden, hab aber mal was läuten gehört, dass die in österr. hergestellt werden.
Ok, vielleicht sind sie ja auch mittlerweile gewechselt, aber, egal. Es wird sich am Ende des Tages rentieren und darum ist es mir gegangen.
By Der Wackere
#188879
Wen man selbst in den Markt einsteigt könnte man ja auch für andere Vereine produzieren. Wenn man bewusst hervorgehoben wird das die Dressen in Tirol produziert werden gibt es sicher ein paar kleiner Vereine die auch welche haben wollen
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#188882
Ist natürlich eine Möglichkeit. Danke auch an AlexR für die Erläuterungen. Insgesamt ist das aber wohl nicht so übermäßig attraktiv, weil es meines Wissens kaum ein Verein (auch keiner der größeren) so macht. Aktuell ist das aber ohnehin nicht das Thema. Es geht jetzt darum, ob man mit Macron verlängert oder eben jemand anderen nimmt.
Benutzeravatar
By tobi
#188884
bei selbstherstellung geht es dann um mehr als die dressen, die spieler brauchen trainingsshirts, trainingshosen, regenjacken, funktionsbekleidung, warme jacken für den winter usw., da stellt sich für mich die frage, ob man das auch zu interessanten preisen und vor allem in guter qualität produzieren lassen kann oder erst für diese sachen wieder einen ausrüster benötigt ...
Benutzeravatar
By AlexR
#188888
Insgesamt ist das aber wohl nicht so übermäßig attraktiv, weil es meines Wissens kaum ein Verein (auch keiner der größeren) so macht.
Weil die größeren Vereine auch Millionen dafür bezahlt werden, dass sie das nicht machen. ;)
  • 1
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
Bereich 'Berichte'

Am Samstagabend wäre ich fast am Kaffee ersti[…]

Corona-Virus in Österreich

Beim Thema Bettlägrige bzw. Demente bin ich n[…]

Wacker Stube

Passt natürlich nicht ganz hier her, aber auf[…]

Natürlich nicht.