#195094
Die Berichte lesen sich so, als hätte Herr Ungenannte Person das Interesse am Verein verloren bzw. gar nie eines gehabt, sondern andere Immobliien-Projekte im Auge. Nehmen wir mal an, es ist so. So hat jetzt dann im Grunde auch wieder die Politik mit ihrer ablehnenden Haltung dem Wacker Steine in den Weg gelegt. Ich bin echt sehr gespannt, wie es bei uns weitergeht...
Also bei allem Respekt und verständlicher Ablehnung gegenüber der Tiroler Politik da ich insbesondere die ÖVP selbst massiv verachte, aber nur weil ein Deutscher Investor daher kommt mit einem für sich selbst finanziell tollen Projekt und das nicht direkt mit Paraden durch die Straßen gefeiert wird hat halt jetzt nix damit zu tun das man deswegen dem Wacker ein Haxerl stellen wollte...Verabschiedet euch vom Gedanken des begeisterten Gönners mit Liebe zum Fußball, Leute wie Ungenannte Person sind Geld und Profilierungsgeil denen ist der Wacker wurscht egal was sie behaupten. Die sind einzig und allein auf den eigenen Vorteil bedacht.
#195097
Sollte es stimmen, dass Gelder bewusst zurückgehalten wurden, um Druck ausüben zu können, dann hat Ungenannte Person vielleicht wirklich "sein wahres Gesicht" (Krone) gezeigt. Das sind mafiöse Methoden auf dem Rücken von Arbeitnehmern.
Der Glauben an Seriösität, Vertrauen und Fairness wären dann für immer zerstört.
+1

Gesendet von meinem SM-A415F mit Tapatalk

#195100
Gemeinsame Linie und gut ist.

Wenn die die Differenzen zwischen dem (gesamten) Vorstand und dem Partner zu managen sind, dann weiter mit voller Energie. Man hat den Weg gemeinsam eingeschlagen und soll den auch weiter zusammen gehen.

Außerdem gibt es Verträge,…

Bezüglich Zahlungen (ohne jemanden in Schutz zu nehmen): Was sollte der Partner sonst machen, wenn irgendwer permanent gegen ihn arbeiten würde,… (hypothetisch gesprochen)

Was mich medial auch noch ärgert:

Wir wurden vor der Zeit mit dem Partner von der Politik und unseren Sponsoren komplett verarscht. Hier wurde auch zu spät oder gar nichts überwiesen. Zusagen waren heiße Luft.
Aber das fand die Presse nicht interessant und da war es scheißegal ob Mitarbeiter und Spieler ihr Gehalt bekommen. Diese Heuchelei ist nicht zu ertragen.

Also wie gesagt zusammen raufen, Verträge erfüllen und eventuell mal über den eigenen Schatten springen. Dann geht’s mit voller Energie weiter.
Zuletzt geändert von Stf2311 am 13. Mai 2021, 10:47, insgesamt 1-mal geändert.
#195102
Eine Schreibfehler, Deinerseits, aber vielleicht sogar was dran.

Man hat den Weg gemeinsam eingeschlafen...

:)
Oje - war kein freudscher Schreibfehler. :P Im Ernst, alles was vor einem Jahr gut war, ist jetzt auch nicht schlecht. Jetzt hat halt mal einer auf den Tisch gehauen und gut.

Wichtig wäre halt zukünftige Streitereien und Meinungsverschiedenheiten intern zu behalten. Sonst haben wir bei der Presse öfter so ein Theater.

Was mich noch freut, ist, dass unser Sieg das Thema nun mal positiv überschattet.
#195103
Ich kann halt immer noch nicht verstehen wie innerhalb so einer kurzen Zusammenarbeit bei einem Langzeitprojekt plötzlich so die Meinungen auseinander gehen können,es war ja zu Beginn eine totale Euphorie vom aktuellen Vorstand da und es wurde bejubelt wie toll der neue Partner ist usw und so fort und plötzlich ist nichts mehr davon übrig?!

Eine Partei muss da kräftig seine Meinung/Art geändert haben in den letzten Monaten und mich würde interessieren wer und warum oder wurde doch nicht alles so toll und genau im Vorfeld geklärt und vertraglich festgehalten?
Wenn das sportliche geklärt ist wird wohl hoffentlich eine anständige,ehrliche und ausführliche Aussage/Statement kommen vom Verein wo dann alles aufgeklärt wird.

Ich persönlich denke nicht das Ungenannte Person an Rückzug denkt denn sonst hätte er nicht seine Vertrauensleute in den Vorstand befördert und somit mehr Macht gegeben.
Ich denke auch nicht das alle „Tiroler“ Leute gehen werden sondern nur einzelne und der Rest wird etwas entmachtet.
Man wird sehen was passiert aber so eine Scheisse wie aktuell sollten sich die Verantwortlichen egal wer es dann ist zukünftig sparen denn das geht gar nicht und eigentlich sind alle Beteiligten wie Jamnig,Ungenannte Person,Kozubek usw Verlierer bei der Sache aber der größte Verlierer ist leider der Verein FCW und das geht einfach nicht.
#195104
Ich denke schon, dass im Vorfeld alles sehr genau abgeklärt wurde. Gerade Leute wie Jamnig oder auch Kerle oder auch Gerhard haben sich die Entscheidung nicht leicht gemacht. Wir erinnern uns ja an viele Diskussionen gerade in diesem Forum, warum die Entscheidung so lange dauert. Also Schnellschuss war das definitiv keiner. Nur kannst halt auch in Leute nicht reinschauen. Man sollte mit Urteilen immer vorsichtig sein, aber ich seh aktuell den Verursacher des Problems eher in Hamburg als in Innsbruck sitzen. Seltsam sind nur 2 Dinge: Da kommt Ungenannte Person vor rund 1 Monat extra nach Innsbruck und lobt die Zusammenarbeit und die handelnden Personen. Und außerdem steht er jetzt so sehr im Fokus der Öffentlichkeit, obwohl er das eigentlich gar nicht will. So ganz nachvollziehbar ist das nicht alles, muss ich ehrlich sagen.
  • 1
  • 114
  • 115
  • 116
  • 117
  • 118
  • 270
Nationalmannschaft

https://www.openpetition.de/petition/unterzeichner[…]

Kaderplanung Sommer 2021

Sehr schade um den Burschen

Unterhausfußball kann was: https://tivoli12.[…]

Unterlassungsklagen sind halt einfach modern gew[…]