#195265
Der Umgang mit den Medien gehört sowieso geändert. Das wäre mal was positives, was sich aus der Situation entwickeln könnte.

Vielleicht stößt das dem Partner auch extrem auf, dass schon länger so viel nach außen getragen wird.

Naja, dass es überhaupt was zum nach außen tragen gab, liegt wohl in erster Linie am Partner. Hätte er die Gelder rechtzeitig überwiesen, hätte es die ganze Diskussion nicht gegeben. An der derzeitigen - nennen wir sie - Krise sind wohl eher die Leute aus Hamburg Schuld.

Wie schon mal gesagt, so ganz versteht man die Vorgangsweise nicht. Denn selbst wenn er unbedingt was durchsetzen oder verändern wollte, könnte er das auch so jederzeit machen - nach dem Motto: "Wer zahlt, schafft an." Da hätte es sowas gar nicht gebraucht. Ich sag´s ganz ehrlich, für mich ist das alles nicht nachvollziehbar. Warum das alles? Was bezweckt man damit?
#195266
Der Umgang mit den Medien gehört sowieso geändert. Das wäre mal was positives, was sich aus der Situation entwickeln könnte.

Vielleicht stößt das dem Partner auch extrem auf, dass schon länger so viel nach außen getragen wird.

Naja, dass es überhaupt was zum nach außen tragen gab, liegt wohl in erster Linie am Partner. Hätte er die Gelder rechtzeitig überwiesen, hätte es die ganze Diskussion nicht gegeben. An der derzeitigen - nennen wir sie - Krise sind wohl eher die Leute aus Hamburg Schuld.
Die Diskussion haben wir jetzt eh schon die ganze Zeit. Ich finde das eine sowie das andere überhaupt nicht in Ordnung.

Aber dieser öffentlich ausgetragene Machtkampf schadet dem Verein immens.

Daher noch mal. Gehälter zu spät zu zahlen ist überhaupt nicht in Ordnung, aber dem Verein extrem zu schaden indem man zur „nicht freundlichen“ Presse geht ist um nichts besser. Das hätte man anders lösen können und müssen.

Daher würde ich vorsichtig sein, mit dem Finger auf den oder den zu zeigen.
#195270
Es ist sicher so, dass ein Machtkampf zwischen Vorstand und Ungenannte Person entbrannt ist, der aber speziell zum jetzigen Zeitpunkt nicht öffentlich gemacht werden hätte mdürfen. Ungenannte Person möchte mehr Einfluss auf den Verein deshalb hat er seine Leute in der Geschäftsführung installiert.
Glaube daher dass Ungenannte Person den Wacker erhalten bleibt. Was ich mir nicht vorstellen kann....ein Trainingszentrum in Mieming.
Glaube auch, dass Aogo dessen Ziel es ist Sportdirektor in der deutschen Bundesliga zu werden....über kurz oder lang Sportdirektor bei Wacker wird...weil der Schritt sonst eventuell zu groß ist.
Aber jetzt zählt mal nur das morgige Spiel...der 8. Sieg in Folge, alles andere ist Zukunftsmusik...





.
#195398
Im Übrigen finde ich das Projekt von Herrn Ungenannte Person mit den Studentenwohnungen nicht schlecht - dort an die belebte Straße will doch sonst eh keiner hinziehen - fragt mal die Mieter gegenüber !!. Und für vier, fünf Jahre zum Studieren hält man es da schon aus ?

Bitte bleibt realistisch und das sind diese Studentenwohnungen am Areal bei Weitem nicht. Keine politische Partei oder Politiker würde sich mit einer Umwidmung am Stadionareal von einer reinen "Sportstätte" auf eine "gemischte Form" einen Gefallen tun. Das wäre einfach politischer Selbstmord. Und, in Innsbruck kannst als Bürgermeister:in oder als politische Partei recht viel Scheiße bauen ohne einen politischen Selbstmord zu verursachen. Aber, das wäre definitiv einer.
Da hilft kein Sponsoring/Investment bei Wacker Innsbruck, beim ÖSV oder sonst wo; diese Gründe wird man wohl niemals abgeben und ich sehe auch keinen Sinn dahinter, diese für etwas anderes als "Sportstättenbau" zu öffnen. Weil es einfach auch uns als Verein nichts bringt. Das einzige Ziel muss sein, dass wir irgendwie nicht mehr Mieter, sondern Pächter des Stadions sind.
Aber, das hat @slad eh in weniger und prägnanteren Sätzen geschrieben.
  • 1
  • 121
  • 122
  • 123
  • 124
  • 125
  • 270
Vorbereitung Saison 21/22

Auch interessant liverpool als gegner wäre f&[…]

Nationalmannschaft

Laut serbischen Medien soll Arnautovic "Ich f[…]

Neuer Ausrüster

Es ist eigentlich üblich, dass man zB auch di[…]

News von Ex-Wackerianern

simon pirkl trainiert bei bw linz mit