#197537
Ja, ich denke, da dieses Thema ja öffentlich ist, kann man das auch gern hier diskutieren. Find die Stellungnahme von Vereinsseite auch gut. Offen bleibt die Frage, warum der Herr Dinge wie Zahlungsrückforderung in den Raum stellt, wo er ja wissen müsste, dass das offenbar nicht möglich ist. Will er damit ein neues Droh-Szenario aufbauen, oder was?
#197540
Ist eh besser, weil denen ist alles zuzutrauen. Aber mich würde echt mal interessieren, was da in diesem Kopf so vorgeht und worum es dem geht. Was ich auch nicht verstehe: In sämtlichen Medien, die eine weit größere Reichweite als dieses Forum haben, wird der Name nach wie vor voll ausgeschrieben. Aber hier darf man das nicht. Gegen uns traut er sich vorzugehen. Aber er weiß wohl selber, dass das im Sinne der Meinungs- bzw. Medienfreiheit bei den Zeitungen und dem ORF keine Chance hat. Mein Gott, was für ein Niveau gewisse Menschen haben.
#197542
Echt? Woher weißt Du das? Scheint sie aber nicht sonderlich zu beeindrucken. Das musst Dir echt mal geben: Da sagt er immer, er will im Internet nirgends gefunden werden und dann veranstaltet er ein Theater mit der größtmöglichen Aufmerksamkeit. Ich glaub aber nicht, dass er es verbieten kann, dass sein Name genannt wird. Wo kommen wir denn da hin? Als (vermeintlicher) Investor eines Fußballclubs ist man eine öffentliche Person. Genauso wie kein Politiker einfach sagen kann, sein Name darf nicht genannt werden. Und immerhin hat sich Herr ... ja selber den Tiroler Medien gestellt. Manche Ansichten hat Herr ... schon sehr exklusiv. Und dann noch heute behaupten, er würde eh weiter zahlen wollen. Für ganz blöd braucht der uns auch nicht halten. Warum sagt er nicht einfach, dass er kein Interesse mehr hat und fertig?! Aber immer behaupten, man will sich eh weiter investieren und dann mit seinen Handlungen den Verein fast in die Zahlungsunfähigkeit zu treiben, ist einfach widersinnig. Was denkt sich der dabei? Was bringt das? Wär doch auch für ihn viel einfacher, sich auf eine einvernehmliche Vertragsauflösung zu einigen. Ich versteh es nicht.
#197545
Es wird ja nicht wegen der Namensnennung geklagt, sondern wegen ehrenrüriger Aussagen. T12 ist nur vorsichtig und ersetzt den Namen. Sollte es zu Beleidigungen durch User kommen, so sind diese nicht in Zusammenhang mit jener Person zu bringen, weil eben der Name fehlt. Das ist sehr clever.

Und ja: Ich wüsste auch gerne, was im Kopf des Kernmitglieds vorgeht. Ich denke schon, dass er aus der Sache raus will. Aber eben ohne Geld zu verlieren.

Unsere Bekanntheit nützt uns vielleicht. Das mediale Trommelfeuer und das Schnüffeln zu seiner Person und seiner Geschichte wird ihm nicht schmecken. Zieh die Reißleine, Otto. Her mit der/den Million(en) und tschüss.
#197546
Ist eh besser, weil denen ist alles zuzutrauen. Aber mich würde echt mal interessieren, was da in diesem Kopf so vorgeht und worum es dem geht. Was ich auch nicht verstehe: In sämtlichen Medien, die eine weit größere Reichweite als dieses Forum haben, wird der Name nach wie vor voll ausgeschrieben. Aber hier darf man das nicht. Gegen uns traut er sich vorzugehen. Aber er weiß wohl selber, dass das im Sinne der Meinungs- bzw. Medienfreiheit bei den Zeitungen und dem ORF keine Chance hat. Mein Gott, was für ein Niveau gewisse Menschen haben.
Lieber W4E

Wir schützen in erster Linie nur EUCH
Wir sind in erster Linie nur verpflichtet binnen einer angemessenen Zeit zu löschen und auf nachfrage die userdaten an den "geschädigten" weiterzugeben.
  • 1
  • 266
  • 267
  • 268
  • 269
  • 270

Unterlassungsklagen sind halt einfach modern gew[…]

Wacker Stube

Danke für die Antwort, @w4e.

Peter Weiss hat sensationell gehalten. Eigentlich […]

News von Ex-Wackerianern

Schade, das auf der Wacker Homepage nichts vom Ab[…]