Alles zur Kultstätte Tivoli.
Benutzeravatar
By mesque
#199159
Hui, wenn die Polizei den ganzen Sicherheitsbereich sichern will, hat sie aber viel zu sichern! Allein die Videoüberwachung für das Wohngebiet östlich des Stadions. Und dann sämtliche Haus-, Auto- Leute-Durchsuchungen... Das schwierigste wird aber sicher, in so einem großen Areal die 4 Wattener Extremhools aufzuspüren. Allein schon die 500 normalen Fans zu lokalisieren kommt einer sommerlichen Ostereiersuche gleich. Was das wohl kostet? Naja, der FCWinvestor und die SVGlitzersteinderl werden das sicher locker aus den Hemdsärmeln herausschütteln.
https://www.meinbezirk.at/innsbruck/c-l ... h_a4801097
Benutzeravatar
By joxl
#199164
Sicherheitsbereich gegen lafnitz.... da ist wem langweilig :doh:
Mit welcher Begründung? Wer bezahlt das?
Schon beim Cupspiel in der Reichenau war das Polizeiaufgebot mehr wie überschießend. Macht richtig Laune, wenn man beim Stadion von einer massiv bellenden Hundestaffel begrüßt wird.
Und nach dem Match steht der "blaue Block" herum...
Benutzeravatar
By schneexi
#199165
Wegweisung schon allein aus Verdachtsgründen - dieses Instrument hat der Gesetzgeber für ganz andere Anlassfälle als ein (Zweitliga-)Fußballspiel gedacht. Da schießen die Allmachtphantasien in der Bundespolizeidirektion deutlich über das Ziel hinaus. Zeit, dass die Politik die Exekutive an die Zügel nimmt.
Benutzeravatar
By AlexR
#199169
Wegweisung schon allein aus Verdachtsgründen - dieses Instrument hat der Gesetzgeber für ganz andere Anlassfälle als ein (Zweitliga-)Fußballspiel gedacht. Da schießen die Allmachtphantasien in der Bundespolizeidirektion deutlich über das Ziel hinaus. Zeit, dass die Politik die Exekutive an die Zügel nimmt.

Naja, in der Realität ist, das ja schon länger der Fall. Gefühlt wurde der Bereich etwas erweitert, aber, dass gewisse Instrumente beim Fussball zweckentfremdet bzw nicht von Belange sind, das ist jetzt auch nicht neu. Dass es die Politik nicht interessiert, ebenso. Traurige Realität.
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#199170
Ich dachte immer, solche Bereiche gibt es nur bei Risikospielen, was wiederum davon abhängt, ob bzw. wie viele Auswärtsfans kommen. Stimmt das nicht? Am Sonntag, wenn der LASK am Tivoli zu Gast ist, ok, dann wär es noch irgendwie nachvollziehbar. Aber wie bitte kommt man auf die Idee bei einem Spiel gegen den SV Lafnitz? :fad:
By Sniper
#199173
Bei diesem Thema bin ich ja bekanntlich ganz andere Meinung. Trotzdem geb ich meinen Senf auch zur Diskussion bei. :D

1. Wenn, dann ist es die Landespolizeidirektion, die die zuständige Behörde wäre.

2. Nach welchen Kriterien, kann hier jemand behaupten, was bei einer Polizeimannstärke überschießend ist?
Das wird nach einer Lageeinschätzung bestimmt und dies obliegt der zuständigen Behörde. Kann mir nicht vorstellen, dass meine Vorschreiber, eine Qualifikation für solche Einschätzungen besitzen. Da fehlt schon allein die Objektivität. ;)
Und eine Mannstärke kann nie überschueßend sein. Maximal eine gesetzte Maßnahme eines Organs der öffentlichen Sicherheit.

3. Vielleicht liegts ja nicht am Gegner Lafnitz? Vielleicht wäre ja mal, Selbstkritik auch etwas angebracht. Wir haben leider nicht nur zahme Zeitgenossen im allgemeinen Anhang. So ehrlich muss man auch sein. (Bitte nicht wertend gemeint, aber es gab in der Vergangenheit durchaus genügend Gründe, auch ohne namhaften Gegner)

4. Wegweisungen können jederzeit ausgesprochen werden, wenn der Verdacht auf bevorstehende, bereits durchgeführte oder gerade ausgeübte Verwaltungsübertretungen gegeben sind. Siehe Sicherheitspolizeigesetz.
Da braucht es keine größere oder potenzielle Gefährdung der Sicherheit.
Denn auch allgemeines Gut ist bereits schutzbedürftig.

5. Wenn man schon aggro wird, nur weil man Uniformierte sieht, dann spricht das auch nicht gerade für eine objektive Sichtweise bzw. für denjenigen selbst. Vielleicht liegts ja am allgemein persönlichen Autoritätsproblem.
Man kann es einfach neutral betrachten und ganz normal am blauen Block vorbeigehen, ohne den Blutdruck selbst auf über 200 zu bringen, weil man blau nicht leiden kann.

Bei der Kostenfrage bin ich allerdings voll bei meinen Vorschreibern. Aber da hat man halt auch etwas selbst dazu beigetragen. So ehrlich muss man sein. Aber nachdem es meist die Allgemeinheit trifft, die dies tragen muss, denkt man als Einzelner selten darüber nach. Es wird halt lieber als Argument benutzt, um es in Frage zu stellen.

Bitte völlig wertfrei betrachten. Jedem seine Meinung.
Manche Stadionbesucher fühlen sich durch die Präsenz der Polizei aber auch sicherer. Das muss man auch akzeptieren. Denn von nichts kommt auch nichts.

Erschlägt mich nicht gleich, bitte! :D :bier:
Benutzeravatar
By wacker 4ever
#199174
Ich kann dazu nur 2 Dinge sagen: Ich war in der Reichenau beim Cup-Spiel. Sowas hab ich noch gar nie erlebt. Man hätte fast glauben können, da spielt Rapid. Da hat einfach jeder nur noch den Kopf geschüttelt. Und zum anderen: Warum es bei einem harmlosen Spiel gegen Lafnitz so einen Zirkus braucht, versteh ich rein von der Logik nicht. Natürlich ist auch mir bekannt, dass es auch unter unserem Leuten solche gibt, die gern mal das "Abenteuer" suchen, um es so zu formulieren. Dazu braucht es aber halt auch ein Gegenüber. Und es wär mir neu, das sich in Lafnitz über den Sommer eine Ultra-Gruppe im dreistelligen Bereich gegründet hätte. Wenn das alles jemand logisch erklären kann, gern, hör mir alles an. Nur das bezweifle ich.
  • 1
  • 129
  • 130
  • 131
  • 132
  • 133
  • 137
CL/EL/ECL 2021/22

Es ist Rangnick zu verdanken, dass es keine rein[…]

Da brauchts gar it umma diskutieren. Die Fahnen […]

Wacker Stube

Als der ständige Vertreter und Ansprechpartne[…]

Die Konkurrenz

Beim GAK scheint Schmidt das Rennen zu machen.