#203766
Wann is eigentlich der Zeitpunkt gekommen, an dem wir diese thread mit dem Hauptthread wieder zusammenfügen können?

18 153 Postings
1 867 Seiten
3 415 183 Zugriffe

Das ist eine Wackerpandemie :mandlbua:
.
Wenn wir uns das Theater mit Investoren, Geldgebern oder ähnlichem arsparen wollen, müssen wir auf Erwins Worte wohl achten.
@Ossi: Darf ich dich fragen, wie viel du von der Ära Erwin Steinlechner in Innsbruck weist.1968 bis 1979 und 1993/94) ?
#203769
Kann mich hier nur den Ausführungen von @AlexR und @Rudl anschließen.
Ja, uns fehlt die Lobby und der politische Rückhalt, im Gegensatz beispielsweise zum Lask.
Allerdings, wenn ich mir vergegenwärtige was die letzten 10 - 15 Jahre abgelaufen ist bzw. wer da die handelnden Personen sind, dann läuft es mir kalt den Rücken herunter. Und wer Madl als Journalist bezeichnet, der einfach seine Arbeit macht, kann wohl als klassischer Österreicher gesehen werden - der vergisst nämlich sehr schnell...

Vielleicht gibt es im politischen Umfeld die eine oder andere Persönlichkeit, die uns weiter helfen könnte und für uns das eine oder andere Thema weiter bringen könnte. Vielleicht könnte man da Allianzen schmieden, der Glaube allein fehlt.
#203770
kleiner exkurs zum lask:
die lobby hat der lask seit der übernahme (2013) durch sigmund gruber und den freunden des lask.

vorher unter reichel hatte der lask mW wenig unterstützung seitens des landes, weil reichel allen ein dorn im auge war. da hat sogar die oberbank (langjähriger sponsor) dem verein den rücken gekehrt und die sind seitdem sponsor in ried. das wiederum nutzte raiffeisen oö und wurmt die oberbank ziemlich.
#203771
Bin hier bei Dir: Das Problem des FCW war und ist, dass wir alle es in 20 Jahren nicht nachhaltig geschafft haben, Politik, Medien und vor allem die Wirtschaft auf unsere Seite zu bringen.

Dann sollten wir uns in FC XY Tirol umbenennen, nur Tiroler Trainer und Sportdirektor verpflichten, die früher mal Erfolg hatten. Ist zwar dann nicht mehr der FC Wacker Innsbruck, aber immerhin hätte man die Politik etc auf unserer Seite. :joker:

Wer glaubt, dass ein Madl solange er Sportchef ist, uns nicht permanent ans Bein pinkeln wird, entweder aus seiner persönlichen Vereinswahl oder seinem Dank an den ein oder anderen LH, dass er etwas geworden ist, der ist recht naiv. Aber, die Zeit als er Gerhard permanent attackiert hat, die sind halt schnell vergessen.
Wer glaubt, dass man den "widerwärtiges Luder" Sager überzeugen kann, nicht vom "FC Tirol" zu träumen, der stellt sich sehr naiv an.
Wer glaubt, dass jene Kreise, die versuchen uns anzupatzen und verarschen, indem sie wissentlich Gelder zurück halten, dass man diese Leute überzeugen kann, der soll das tun.
Diese Kreise, die Unterlagen gerne dem ein oder anderen Journalisten weitergeben, damit der wieder seine populistischen Artikel schreiben kann.
Leute, die sich seit Jahren dagegen sperren dem Verein mehr Möglichkeiten zu geben, die wird man nie davon überzeugen können, dass es nur unter einem Wacker Innsbruck ernsthaften Profifußball geben kann.
Man soll Leute von uns überzeugen, die ohne zucken Mitglieder verarschen, wie der geschätzte Wolfgang M, der passionierte Radfahrer auf Steuerzahlerkosten? Der in seiner Funktion als ehemaliger Wirtschaftsbeirat Sponsoren akquirieren sollte und wohl eher das Gegenteil getan hat.
Genau solche Leute sollen wir überzeugen...also, ich habe wenig Lust darauf, aber das kannst du ja versuchen. Ich wünsche dir viel Spaß, ich mache sinnvollere Sachen.
Du willst Leute, die mit Gunsch geplant haben unseren Verein bis auf die Profis einzustampfen, ernsthaft von uns überzeugen?
Unseren Nachwuchs etc gibt es deshalb, weil Gerhard, Ali und Co Gunsch "entsorgt" haben. Daher ja auch die "große Liebe", die uns seither entgegen gebracht wird, von so manchem Proponenten.

Aber klar, reden wir doch mit dem Madl das 1.000te Mal, während er uns 5x mehr das Messer in den Rücken rammt. :joker:
Irgendwann wäre es an der Zeit die Realität anzuschauen und nicht irgendwelchen, längst unmöglichen Ideen aus der Vergangenheit nachzulaufen.

De facto will man uns nicht, aber irgendwie braucht man uns dann doch. Sonst müsste man sich die Frage stellen, warum man das Tivoli hat oder, wieso man derart hohe Kosten für eine politisch besetze Olympiaworld hat, wo Geschäftsführer schon mal mehr ausbezahlt bekommen als im Vertrag steht.

Es steht aber jedem eh die Möglichkeit offen, unter diesen Gesichtspunkten die Politik etc zu umwerben. Aber nicht wundern, wenn ihr am Ende unter einem FC Tirol aufwacht, der von irgendeinem Politiker, Sportdirektor Kirchler und irgendeinem Tiroler Trainer geleitet wird.

Und nein, habe immer noch keinen Sponsor geworben, "obergescheid" bleibe ich aber trotzdem.

@schneexi: das mangelnde Feedback im Gespräch mit den Trainern wurde bspw nicht abgedruckt. Zumindest nicht beim Artikel, bei dem berichtet wurde, dass es ein Statement des Vereins gibt.
Es ist halt schwierig sich zu emanzipiert, wenn jeder nur fordert, aber keiner etwas tut. Und, dann innerhalb von einer Saison unterschiedliche Wünsche kommen.
Wenn man noch dazu das enden wollende Interesse am bei der Politik geliebten Tirol Verein in der Bundesliga nimmt muss man den Mitbewerb der Interesse generiert assimilieren oder eliminieren.
#203774
weil es immer heisst die Rahmenbedingungen sind schlecht, ja das stimmt aber ist wirklich die Politik,Stadt, Land und somit der Steuerzahler dafür verantwortlich das der FCW super Rahmenbedingungen hat?
Ja zum Teil würd ich sagen das man da helfen muss und sollte aber ich bin auch der Meinung das der FCW selber mal schauen sollte das er mal was auf die Beine stellt und wenn man ehrlich ist hat der FCW selber nicht wirklich viel geschaffen außer das dauernde Theater.

Klar ist das ohne Geld nix geht und leider hat es der Verein nie geschafft Leute mit Geld an den Verein zu holen und wenn es gut aussah wie mit dem Hamburger dann war es auch wieder ein Fehlgriff schlussendlich, egal wessen Schuld dies war und warum das so nach hinten los geht.
Es braucht einen starken oder zumindest guten finanziellen Partner oder mehrere die gut investieren und das schlussendlich für beide Seiten (Verein/Geldgeber) was gutes dabei rausschaut und alle zufrieden sind.
Solange sowas nicht passiert wird der Käse immer so weitergehen und wir können ewig Madl,Politik und sonstigen Leuten die Schuld geben.
#203775
@Foreverwacker ist deine Welt wirklich so schwarz/weiß und glaubst du wirklich, dass die Leute im Vorstand auf der faulen Haut liegen? Wenn das so ist, dann hast du wirklich noch weniger Ahnung wie ich gedacht habe.

Sorry für die scharfen Worte, aber den aktuell handelnden Leuten die endlich mal was bewirkt haben (vor der letzten GV war es übrigens nicht möglich einen Investor an Bord zu holen) vorzuwerfen sie tun nichts ist ein ziemlich starkes Stück.

Nochmal es geht um Rahmenbedingungen und diese werden überall von Gemeinde und Land beeinflusst. Warum sind wir (noch bevor die WSG da dar) nur Mieter im einzigen Fußballstadion der Stadt? Warum hat man nicht gesagt, okay FCW/Raiders hier ist das Stadion. Ihr teilt euch das und wir sind raus. In Ried war es glaub ich so, dass das Stadion für einen symbolischen Preis an den Verein ging. Warum geht das in Innsbruck nicht? Was will die Stadt mit dem Stadion? Wenn es um Länder und Testspiele geht, kann man sich hier vertraglich auch einen Anteil zusichern lassen.

Warum werden Gelder von landesnahen Sponsoren zurückgehalten als unser Investor die Lust verlor? Warum wird hier nicht gesagt, so springt man mit uns nicht um? Wo ist hier der Stolz der Tiroler? Nein da glaubt man einem Fremden mehr wie den eigenen Leuten. Und was kam raus? Der Verein hat nichts illegales gemacht.

Du kannst mir glauben jeder im Verein vom Verkäufer im Wackerladen über das Marketing bis hin zum Verkauf und Vorstand kurbelt unermüdlich um den Verein am Leben zu halten.

Also bitte hör endlich auf mit deiner polemischen Schwarz/Weiß Zeichnerei und das Dilemma einer Person im Verein zuzuschreiben.

Hat jeder im Verein alles richtig gemacht? Nein.
Ist der Politik unser Verein wichtig und werden wir unterstützt? Nein
#203776
@Foreverwacker ist deine Welt wirklich so schwarz/weiß und glaubst du wirklich, dass die Leute im Vorstand auf der faulen Haut liegen? Wenn das so ist, dann hast du wirklich noch weniger Ahnung wie ich gedacht habe.

Sorry für die scharfen Worte, aber den aktuell handelnden Leuten die endlich mal was bewirkt haben (vor der letzten GV war es übrigens nicht möglich einen Investor an Bord zu holen) vorzuwerfen sie tun nichts ist ein ziemlich starkes Stück.

Nochmal es geht um Rahmenbedingungen und diese werden überall von Gemeinde und Land beeinflusst. Warum sind wir (noch bevor die WSG da dar) nur Mieter im einzigen Fußballstadion der Stadt? Warum hat man nicht gesagt, okay FCW/Raiders hier ist das Stadion. Ihr teilt euch das und wir sind raus. In Ried war es glaub ich so, dass das Stadion für einen symbolischen Preis an den Verein ging. Warum geht das in Innsbruck nicht? Was will die Stadt mit dem Stadion? Wenn es um Länder und Testspiele geht, kann man sich hier vertraglich auch einen Anteil zusichern lassen.

Warum werden Gelder von landesnahen Sponsoren zurückgehalten als unser Investor die Lust verlor? Warum wird hier nicht gesagt, so springt man mit uns nicht um? Wo ist hier der Stolz der Tiroler? Nein da glaubt man einem Fremden mehr wie den eigenen Leuten. Und was kam raus? Der Verein hat nichts illegales gemacht.

Du kannst mir glauben jeder im Verein vom Verkäufer im Wackerladen über das Marketing bis hin zum Verkauf und Vorstand kurbelt unermüdlich um den Verein am Leben zu halten.

Also bitte hör endlich auf mit deiner polemischen Schwarz/Weiß Zeichnerei und das Dilemma einer Person im Verein zuzuschreiben.

Hat jeder im Verein alles richtig gemacht? Nein.
Ist der Politik unser Verein wichtig und werden wir unterstützt? Nein
Ich sage nicht das der aktuelle Vorstand auf der faulen Haut liegt aber wenn du schon so gut bescheid weist dann erkläre mir jetzt was der Vorstand erreicht hat?
Was wurde generell aufgebaut in den letzten 20 Jahren ausser ein mieser Ruf?
Jetzt erzähl mal, ich bin ganz Ohr?
Was du richtig sagst ist das die Rahmenbedingungen meist beeinflusst werden von Land usw und das werden sie auch bei uns, wie oft wäre denn der Ofen schon ausgewesen beim FCW wenn es da nichts gegeben hätte?
Ich denke du als Insider und Kenner der Scene weist es genau.
Das Stadt und Land das Tivoli dem Chaosklub FCW nicht schenken ist verständlich oder?
Welcher Person im Verein schieb ich denn das Dilemma zu?
Hörtnagl?Nein,der sollte einfach zurücktreten am Ende der Saison da doch einiges nicht funktioniert und solche Aussage wie das vieles gut und manches halt nicht so gut war von ihm und man somit das ganze gut redet ist totaler Blödsinn denn in seiner Position sollte schon sehr viel gut sein und sehr wenig schlecht sein aber das ist es leider nicht wenn man die letzten Jahre anschaut, meiner Meinung nach ist Ali leider gescheitert.
  • 1
  • 448
  • 449
  • 450
  • 451
  • 452
  • 582

Wir haben uns noch auf keine einheitliche Defi[…]

News von Ex-Wackerianern

Recica hat bei FSV Frankfurt unterschrieben und is[…]

Die Konkurrenz

Weil wohl bald Konkurrent Vienna hat im Winter Si[…]

Da dieser Thread ganz eingeschlafen ist erbarme ic[…]