#203792
@19tivoli13: Du hast hier geschrieben, dass Du dagegen bist, wenn man irgendwelche Gerüchte streut. Das ist wohl einer der wenigen Punkte, wo wir völlig konform gehen. Da bin ich bei Dir. Von daher versteh ich jetzt aber nicht, warum Du ein "hochverschuldet" in den Raum wirfst. Davon wäre zumindest mir nichts bekannt. Soviel dazu.

Zum anderen möchte ich noch was loswerden: Ich bin immer dafür, sich selbstkritisch zu hinterfragen. Weder die Politik, noch die Landesunternehmen noch die TT haben über all die Jahre unseren Spielern verboten, bessere Leistungen zu bringen. Und ebenso hat niemand dem jeweiligen Vorstand verboten, halt mit dem auszukommen, was man hat. Und ebensowenig haben all die Genannten jene internen Fehler begangen, die halt bei uns in all der Zeit passiert sind. Fakt ist, wir haben selber einiges dazu beigetragen, dass unser sportlicher und wirtschaftlicher Ruf der ist, der er eben ist.

Aber wenn man die andere Seite völlig außer Acht lässt, wie es hier einige tun, ist das auch nicht korrekt. Nach der Pleite des FC Tirol wollte man ein völlig neues Fußballmodell auf die Beine stellen. Ein Modell, in dem sowohl unser Wacker als auch die WSG ihre klaren Positionen hatten. Die Details sind bekannt. Ebenso gab es zugesicherte (!) Gelder vom Land Tirol bzw. den Landesunternehmen. Aber lange gehalten hat das halt nicht. Falls jemand gleich alt ist wie ich oder älter, wird man noch wissen, was eine Kassette für den passenden Radio-Recorder ist. Da hab ich Sendungen daheim mit dem legendären Manfred Gabrielli von Radio Tirol. Im 1. Jahr war unser 1. Obmann, bekannt auch unter dem Namen Michael Bielowski, dabei, wo er über die vielen Probleme erzählt hat. Keine 2 Saisonen später war der Durchmarsch geschafft. Im Radio zu Gast war ein gewisser Gerhard Stocker. Titel der Sendung: "Der Meister mit der leeren Tasche." Schon damals ging es darum, dass Vieles einfach nicht eingehalten wurde und es so schwer wird mit dem Profifußball in Innsbruck/Tirol. Da war wohlgemerkt 2004. Der langen Rede kurzer Sinn: Sich selber an der eigenen Nase nehmen - ja absolut! Aber bitte auch das andere nicht verschweigen.
#203794
Aber was wären denn jetzt für dich bei einem anderen Verein die Errungenschaften bzw. Die gute Arbeit, wenn man das Sportliche und die Sponsorensuche außen vor lässt. Das sportliche ist leider nicht zufriedenstellend im Moment, das wissen wir alle. Sponsorensuche ist allgemein schwierig in der zweiten Liga.

Würd mich echt interessieren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Leider ist die Sponsoren und Geldgeber Suche ein grosser Teil denn die Führung einfach als Ziel hat und auch bringen muss denn ohne Moos nix los das war schon immer so und wird auch immer so bleiben vermutlich.
Ebenso ist halt der sportliche Erfolg auch etwas was ein Hauptbestandteil im Profibereich ist und voran eine Führung gemessen wird.
Wenn man viel Budget wie Wacker in Liga 2 hat dann schürrt das halt Erwartungen.
In beiden Disziplinen haben sämtliche Verantwortliche leider nicht geliefert, ja es ist schwierig aber das ist halt die Challenge.

Wenn es schon sportlich nicht läuft(obwohl gutes Budget!) dann sollte zumindest der Verein stabil und solide da stehen ohne das man nicht weiss wie es in ein paar Monate weitergeht, dieses heute auf morgen leben ist nicht gut und man sollte schon halbwegs solide unterwegs sein ohne das man immer schwitzen muss ob und wie es weitergeht.
Leider beim FCW gibt es sowas nicht, man muss immer schwitzen und wir haben jetzt Dezember und wiedermal wissen die "normalen" Leute wiedermal nicht wie es wirklich weitergeht.
Zahlt der Russe weiter?Bleibt er?Steigt er aus und wir sind wieder mal komplett blank?
Viele fragen die viele Leute belasten.
Problem ist nicht wenn es heist wir müssen sparen und werden eher mit den jungen Spielern weitermachen da man sich keine gestandenen Spieler leisten kann denn das hatten wir nach dem Abstieg auch und kaum einer hat gemeckert.
Nein das Problem ist immer das komplette schwarzmalen und immer das Ragnarök ausrufen und dann wieder mit Amateurbereich drohen usw.
Ich erinnere an die Worte vor dem Einstieg des Hamburgers von Vereinsseite wo ja regelrecht gedroht wurde mit Amateurbereich, mit dem Ende und schlimmer.
Was soll diese Scheisse immer.
Also da haben auch sämtliche Vorstände verkackt.

Ich erwarte mir wenn man schon sportlich nix reist das zumindest der Verein stabil und solide (davon ist der FCW weit weg) unterwegs ist in allen Bereichen was auch heist das man die Gehälter pünktlich zahlen kann und man nicht dauend negativ in den Schlagzeilen steht,was halt leider auch meistens berechtigt ist denn wenn man ehrlich ist stimmen die meisten Schlagzeilen leider fast immer.

Das man ohne Kohle nix aufbauen kann ist e logisch und darum muss ein hohes Ziel sein da Geldgeber zu finden auch wenns schwierig ist,aber möglich ist es.
Solange man da keinen findet muss man halt kleinere Brötchen backen aber dafür solide sein wirtschaftlich und Ruhe im Verein haben.
Wir haben nicht viel aber das was wir haben können wir uns leisten und auch rechtzeitig bezahlen!
#203795
Man kann sicher einiges so sehen und beurteilen.

Aber ich möchte auch einem entschieden widersprechen:

Ich erinnere an die Worte vor dem Einstieg des Hamburgers von Vereinsseite wo ja regelrecht gedroht wurde mit Amateurbereich, mit dem Ende und schlimmer.
Was soll diese Scheisse immer.
Also da haben auch sämtliche Vorstände verkackt.

Gedroht hat niemand mit irgendwas. Das wird zwar immer wieder behauptet, aber dadurch nicht wahrer. Der Vorstand (damals noch ehrenamtlich!) hat lediglich gesagt, sie sehen nicht darüber hinaus, den Verein zu führen, wenn man sich den Profibereich nicht mehr leisten kann und in den Amateurbereich gehen muss. Nichts anderes wurde jemals behauptet. Und "verkackt" haben es Herr ... und seine Leute. Wer sich nicht an Verträge hält und dann sogar kurzzeitig 3 Geschäftsführer einsetzt, um den Verein bzw. die GesmbH an die Wand zu fahren und am Ende den Vorstand mit strafrechtlich relevanten Vorwürfen eindeckt, die inzwischen widerlegt wurden, ist für mich ein ... Nein, das ist mir die Klage nicht wert. Ich bitte einfach darum, bei den Tatsachen zu bleiben und keine Schuldumkehr zu betreiben.
#203796
Aber was wären denn jetzt für dich bei einem anderen Verein die Errungenschaften bzw.

Würd mich echt interessieren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

henryhill: dein Nick erinnert mich an einen berühmten Mafioso. Dann wäre ja alles geregelt :D :D :D

Spaß beiseite, ich kann dir die Frage sehr gerne beantworten. Viele haben eben aus viel weniger, viel mehr herausgeholt. Hätte der FCW nicht mehr als 1800 Mitglieder hinter sich und eine Fangemeide aus ganz Österreich, wäre der FCW womöglich längst weg. Brauchst du Beispiele :fad:

An die anderen zwei: schreibt nit so viel. Ihr überfordert einen alten Mann :P :D

@wacker 4ever: Ich finde, dein vorletztes Posting ist das beste Posting deiner 30278 :mandlbua:


Das musste ich jetzt zweimal lesen :vertrag:
#203797
Aber was wären denn jetzt für dich bei einem anderen Verein die Errungenschaften bzw.

Würd mich echt interessieren.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

henryhill: dein Nick erinnert mich an einen berühmten Mafioso. Dann wäre ja alles geregelt :D :D :D

Spaß beiseite, ich kann dir die Frage sehr gerne beantworten. Viele haben eben aus viel weniger, viel mehr herausgeholt. Hätte der FCW nicht mehr als 1800 Mitglieder hinter sich und eine Fangemeide aus ganz Österreich, wäre der FCW womöglich längst weg. Brauchst du Beispiele :fad:

An die anderen zwei: schreibt nit so viel. Ihr überfordert einen alten Mann :P :D

@wacker 4ever: Ich finde, dein vorletztes Posting ist das beste Posting deiner 30278 :mandlbua:


Das musste ich jetzt zweimal lesen :vertrag:
Haha ja aufpassen. Du weisst ja dann auch wie der Scorsese Film anfängt. :-)

Ja ich weiß, dass es bei Hartberg und Co. vielleicht besser ausschaut im Moment. Wir kämpfen eigentlich immer noch mit den Nachwehen der tollen FC Tirol Ära. Sippenhaftung wird bei uns in Tirol groß geschrieben. Jeder neue Vorstand wird so behandelt als ob er den Verein Anfang 2000 an die Wand gefahren hätte.

Ich hab das oft gehört und Versuch dann immer dagegen zu steuern und zu sagen, dass die Leute ja nun schon seit 20 Jahren nicht mehr am Steuer sind.

Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer es ist Sponsoring für Events zu bekommen und die Sponsor und Werbelandschaft hat sich auch massiv gewandelt. Lieber schalten die Unternehmen eine Pre-Roll im Internet wie direkt den Verein zu unterstützen. 4.000 Hansln und LAOLA1at interessiert halt keinen potenten Sponsor.

Deswegen kann ich es nicht gelegen lassen wenn es heißt es wurde nicht geschafft neues Geld in den Verein zu bringen, denn das klappt die letzten zwei Jahre erstaunlich gut. Auch wenn der Herr aus H. raus ist hat er uns ziemlich gut über das Corona Jahr gezahlt und danach gleich einen neuen Investor an der Hand zu haben ist schon auch nicht schlecht oder?

Sportlich passt es leider nicht das stimmt. Das hat aber wie wir jetzt wissen mit der Mentalität einiges Spieler zu tun. Und es ist ein Mannschaftssport wo du für den Erfolg 22 motivierte Leute brauchst. Wenn da einer mal nicht performed oder eine Diva ist, dann bekommst das in den Griff, wenn sich da mehrer zusammenraufen und das eine entwickelt Dynamik entwickelt bist verloren. Selbst wenn du keiner der Zündler bist, musst dich irgendwann entscheiden und dann geht das in unterschiedliche Richtungen und ist zum Scheitern verurteilt.

Sportlicher und finanzieller Erfolg hängen halt auch immer zusammen… Noch zu Hartberg und Co. die werden halt auch in der Region gefeiert und von Unternehmen unterstützt. Dass der Verein seit Jahren Imagewerbung betreibt aber wegen oben genannter Sippenhaftung und medialem Beschuss kein Bein auf den Boden bringt ist auch ein Fakt. Wenn natürlich der sportliche Erfolg da wär, wäre das alles leichter.

Und noch zum Schluss: Ihr wisst alle wie es hier unter den treuesten der treuen Fans nach einer Niederlage abgeht, also nicht mal hier gibt es Verständnis sondern wird der Mannschaft gleich sie Qualität abgesprochen (und ich rede nicht von den Kommentaren nach den letzten drei Spielen). Dann denkt mal wie es draußen abgeht, wenn wir schon kein gutes Haar mehr am Verein lassen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
#203798
henryhill81 wollte wissen, was der Vorstand hätte besser machen sollen und unisono waren die letzten Beiträge der Meinung, dass man aus den vorhandenen Mitteln zu wenig sportliche Leistung herausgeholt hat. Das ist zuerst einmal ein Lob an den Vorstand, dass man es wieder einmal geschafft hat, ein konkurrenzfähiges Budget aufzustellen.
#203799
Man kann sicher einiges so sehen und beurteilen.

Aber ich möchte auch einem entschieden widersprechen:

Ich erinnere an die Worte vor dem Einstieg des Hamburgers von Vereinsseite wo ja regelrecht gedroht wurde mit Amateurbereich, mit dem Ende und schlimmer.
Was soll diese Scheisse immer.
Also da haben auch sämtliche Vorstände verkackt.

Gedroht hat niemand mit irgendwas. Das wird zwar immer wieder behauptet, aber dadurch nicht wahrer. Der Vorstand (damals noch ehrenamtlich!) hat lediglich gesagt, sie sehen nicht darüber hinaus, den Verein zu führen, wenn man sich den Profibereich nicht mehr leisten kann und in den Amateurbereich gehen muss. Nichts anderes wurde jemals behauptet. Und "verkackt" haben es Herr ... und seine Leute. Wer sich nicht an Verträge hält und dann sogar kurzzeitig 3 Geschäftsführer einsetzt, um den Verein bzw. die GesmbH an die Wand zu fahren und am Ende den Vorstand mit strafrechtlich relevanten Vorwürfen eindeckt, die inzwischen widerlegt wurden, ist für mich ein ... Nein, das ist mir die Klage nicht wert. Ich bitte einfach darum, bei den Tatsachen zu bleiben und keine Schuldumkehr zu betreiben.
Man hat mit Amateurbetrieb usw gedroht, schreibst du ja selber nur halt mit den Worten "der Vorstand hat lediglich gesagt".
Also für mich war es schon eine gewisse Androhung von Ereignissen die eintreffen wenn das nix wird mit der Abstimmung usw.
Da ich sowieso für einen Geldgeber immer war da ich sonst nichts gutes für den FCW sehe zukünftig war für mich ohnehin klar für was ich stimme.

Und mit den Worten das sämtliche Vorstände verkackt haben meinte ich nicht umbedingt Jamnig und Co sondern generell viele Vorstände der Vergangenheit wie Gunsch zb die es auch nicht geschafft haben da was solides zu schaffen, nur das zur Erklärung.
#203800
Nochmal: Niemand hat mit irgendwas gedroht. Es wurde lediglich klargestellt, dass sich der aktuelle Vorstand nicht darüber aussieht, den Verein in dem Fall zu führen und daher nicht zur Verfügung steht. Wenn das für Dich eine Drohung ist, ok, für mich ist es das nicht. Ich mag es einfach nicht, wenn man gerade einem Gerhard (damals ja noch Präsident), der so viel für den Wacker getan hat bzw. immer noch tut, nachsagt, er habe mit Rücktritt gedroht.

@Rudl: Danke für Dein Lob. Ich sag immer, Emotionen sind gut und wichtig und davon lebt unser Verein. Aber man sollte die Fakten auch nicht ganz außer Acht lassen. Daher war es mir wichtig, das klarzustellen.
#203803
Der FC Wacker hatte seit der Neugründung immer wieder negative Schlagzeilen, wegen finanzieller Probleme oder und chronischer sportlicher Erfolglosigkeit, aber man war doch ein paar Jahre erstklassig. Seit Hörtnagl der sportlich Verantwortliche ist und mit grossen Ankündigungen gestartet ist, tümpet der FC Wacker fast permanent in der 2. Klassigkeit herum. Ein Jahr Bundesliga...nach dem Abstieg konnte der komplette Kollaps gerade noch verhindert werden.
Der als Heilsbringer gehandelte Investor war nur eine Seifenblase der totale Absturz konnte mit einem Deal mit Pomomarew gerade noch abgewendet werden.
Sportlich hat man mit einem für die Liga großen Budget in der letzten Saison den Aufstieg knapp verpasst. Diese Saison ist man finanziell ins Risiko gegangen um den Kader großteils zusammen zu halten. Der Herbst war sportlich eine bankrott Erklärung weil die Mannschaft nicht ausgewogen zusammen gestellt ist und es zuviel Spieler gibt die nicht immer bereit sind 100% an die Leistgsgrenze zu gehen. Der Sportvorstand hat die Kontrolle verloren. Der Aufstieg jetzt schon klar verfehlt.Eigentlich müsste man wieder einmal einen Neustart machen, jedenfalls ohne Hörtnagl.
Ein dickes Fragezeichen ist aber die Finanzelle Situation....wie weit ist die Saison ausfinanziert..von der kommenden Saison ganz zu Schweigen...
  • 1
  • 450
  • 451
  • 452
  • 453
  • 454
  • 575
News von Ex-Wackerianern

Mit einem süffisanten Grinser im Gesicht. […]

Ich finde man muss beim alten Vorstand klar untsc[…]

Wacker Stube

Ich habe kein Interesse, da die Formate rund um de[…]

Rund ums Tivoli Stadion

Cooles neues Graffiti bei der westlichen Unterf&uu[…]