#214686
@Tonfo: Grundsätzlich richtig, dass wir uns schlicht und einfach keine Geschäftsstelle mehr leisten können und in Zukunft viel mehr ehrenamtlich geschehen muss. Weil ich es aber weiß, kann ich Dir sagen, dass von den noch verbliebenen Mitarbeitern in der Geschäftsstelle nicht viele, wenn überhaupt jemand, übrigbleiben werden. Einer hatte zB letzte Woche seinen letzten Arbeitstag. Selbstverständlich sind aber Kündigungsfristen einzuhalten. Nur weil sein Vorgänger Radi bei diesem Thema, wie auch bei allen anderen, schlicht und einfach NICHTS getan hat, ist das dem aktuellen Präsidenten nicht anzulasten.

Vielmehr verdient er Respekt. Wenn das heute in der KRONE stimmt - und davon ist wohl auszugehen - so hat er meinen Respekt, dass er sich in den letzten Tagen durch die Buchhaltung gekämpft hat. Wenn man dann weiters hört, dass Radi Briefe einfach ungeöffnet liegengelassen hat, dann weißt echt nicht mehr, was man dazu sagen soll. Rauch hat hier keinen Scherbenhaufen sondern ganze Altglas-Container davon aufzuarbeiten.
Ich denke unsere beiden Positionen sind nicht so weit auseinander.
Ein Grundproblem ist für mich, dass von Radi über Monate nichts kommuniziert wurde. Wenn daher für die Mitarbeiter nur noch die Kündigungsfristen laufen, so könnte man das auch mal offen kommunizieren, dass die Mitarbeiter gekündigt wurden und man eh an allen Enden versucht zu sparen. Ich höre und lese immer nur, es kommt bald Geld (von wem auch immer). Aus finanzieller Vereinssicht sind die Kündigungen natürlich zu begrüßen, für die Mitarbeiter naturgemäß eine Katastrophe.
Für mich sind die Mitarbeiter, die seit Monaten ohne Geld zu sehen zur Arbeit erscheinen, ohnehin wahre Helden. Ich wüsste nicht, ob ich das auch so machen würde oder nicht schon längst den Hut draufgehaut hätte. Umso mehr Respekt gehört dem, der versucht, die Versäumnisse der letzten Monate aufzuarbeiten, wie zum Beispiel Buchhaltung.

Und über Radi brauch man auch kein Wort mehr verlieren. Dazu ist alles gesagt und da sind wir alle einer Meinung. Ich rate ihm zu einem Job als Totengräber oder Bestatter. Das scheint er ganz gut zu können.
#214690
Radi gehört verklagt vom Verein ,nicht weil das Geld von Thommi nicht gekommen ist sondern wegen seiner Handlungsweise und seinen Nichtstun was den Verein fast zerstört hätte.
genau deiner Meinung
In diesem Zusammenhang wärs interessant zu wissen, was er von Hannes Rauch bekommen hat, erstens für seinen Rücktritt vor der GV und zweitens für seine Vollmacht der Kernmitgliedsstimmen. Eventuell Straffreiheit?
Dass er es gemacht hat, weil er so lieb ist, würde ich mal bezweifeln.
#214691
Radi gehört verklagt vom Verein ,nicht weil das Geld von Thommi nicht gekommen ist sondern wegen seiner Handlungsweise und seinen Nichtstun was den Verein fast zerstört hätte.
Da muss ich dir leider ein wenig widersprechen: Radi bzw. die Blockrock hat mit dem Verein einen Vertrag, den er/sie nicht eingehalten hat. So gesehen ist natürlich nicht NUR er zur Verantwortung zu ziehen, was das Verbummeln der nötigen EInsparungsschritte anbelangt, sondern auch dafür das Thommie nicht gezahlt hat
#214692
Radi gehört verklagt vom Verein ,nicht weil das Geld von Thommi nicht gekommen ist sondern wegen seiner Handlungsweise und seinen Nichtstun was den Verein fast zerstört hätte.
genau deiner Meinung
In diesem Zusammenhang wärs interessant zu wissen, was er von Hannes Rauch bekommen hat, erstens für seinen Rücktritt vor der GV und zweitens für seine Vollmacht der Kernmitgliedsstimmen. Eventuell Straffreiheit?
Dass er es gemacht hat, weil er so lieb ist, würde ich mal bezweifeln.

Straffreiheit vom Rauch? Das ist mal kreativ. Ich glaub, da überschätzt Du seine Möglichkeiten. Außerdem hat das Kernmitglied, sprich Rauch, ja auch dafür gestimmt, Forderungen an Block-Rock geltend zu machen. Ich denke, 2 Dinge haben zum Rücktritt von Radi geführt: Zum einen der Vereinsabend, auf dem er ja die letzten Monate Revue passieren lassen wollte und im Vorfeld überall verkündet hat, er wird die Mitglieder auf seine Seite bringen - grandios gescheitert. Und zum anderen werden ihn diverse kompetente Personen im Umfeld des Vereins nochmal darauf hingewiesen haben, dass er voll haftet, wenn es den Verein jetzt auch noch zerreißt. Letztlich aber egal, Hauptsache, er ist weg.
#214698
Radi hat soviel Scheisse gebaut und eigentlich gehört er gelyncht dafür (nicht ernst gemeint natürlich ;) aber irgendwie bin ich einfach froh den Trottel los zu sein und genau weil er so peinlich,leichtgläubig und trottelhaft rüberkommt hab ich fast Mitleid mit ihm und hoffe er und seine Familie kann halbwegs gut weiterleben und wir sehen ihn nie wieder im Wacker Umkreis.
  • 1
  • 1171
  • 1172
  • 1173
  • 1174
  • 1175
  • 1217
Damen 2022/23

Ich gebe auch zu bedenken, dass sich Mitglieder NI[…]

Da les ich mal raus, dass es jetzt (wieder) mö[…]

Tiroler Cup

Hier die Bilder der Tivoli Nord: https://www.tivol[…]

Die Bilder vom Tiroler Unterland: https://www.tivo[…]