Das Aushängeschild des Tiroler Traditionsvereins.
#181535
Bei einer budgeterhohung von vielleicht 1 Mio wären aber die Prioritäten schon etwas merkwürdig, wenn davon alleine mind 500 000 in ein neues trainerteam investiert werden
#181536
@mara: ein Stemmer wird jetzt nicht plötzlich 5 von 6 Elfmeter halten, nur weil Slezak Trainer ist. Sprich, die Qualität wird sich etwas verbessern, aber trotzdem wird er noch nicht derart gut sein, dass er aufsteigen kann. Da gehört mehr dazu als 1 bis 2 Spieler von oben zu bekommen. Gerade, weil, wie @w4e erwähnt, es immer neue Spieler von unten geben wird.
Ich habe Stemmer auch nicht als jetzigen 1 er Tormann gesehen. Die Frage war mehr was ist eigentlich mit ihm? Er wird sofern er bleibt sicher in der 2er spielen oder?
#181537
ich seh das ähnlich wie foreverwacker. Die Stammmannschaft so wie wir sie jetzt kennen bzw gekannt haben mit fast alles jungen wenn auch guten Spielern, wird so nächste Saison nicht auflaufen. Natürlich wird man die Spieler mit Vertrag nicht "abschießen". Stamm werden aber mMn ungefähr noch die Hälfte sein. Verteufelt mich nicht, aber wenn man Geld in die Hand nimmt für ein Trainertrio das ganz sicher nicht billig ist, dann nimmt man auch Geld für neue Spieler in die Hand. Ich hole keine neuen Trainer wenn ich mit fast der selben Mannschaft weiter spiele, das hätte Grumser auch gekonnt, denn mit dieser aktuellen Mannschaft ist er zu 100% erfolgreich und von dieser Mannschaft denke ich auch geschätzt.

Meine Prognose auch wenn sie wacker4ever nicht passt: Man holt 5-6 Spieler für die Stamm. Ich will dabei nicht die Leistungen von unsren teils guten/sehr guten jungen Spielern klein reden. Aber die Schlüsselpositionen werden denke ich mit anderen Spielern besetzt werden.

1 Tormann, 2 Stürmer, 1 Mittelfeldspieler und 1 Verteidiger kommen mMn ganz sicher. Schauen wir was passiert ;)
#181538
Es geht auch nicht darum, ob es mir passt oder nicht passt. Ich hab ja lediglich wiedergegeben, was Hörtnagl als Devise ausgegeben hat. Mir persönlich passt es natürlich gut. Denn diese Saison hat eines gezeigt: Diese Mannschaft liefert stabile Leistungen ab und war auch einem gewissen Druck - sprich, die meisten zum 1. Mal in ihrer Karriere in der 1. Mannschaft von einem Traditionsverein wie Wacker Innsbruck - gewachsen. Daher braucht man meiner Meinung nach nicht viel verändern. Hätten wir in so manchen Spielen den so vermissten treffsicheren Stürmer gehabt, wären wir am Spitzenduo sogar noch näher dran. Viel fehlt da nicht. Abgesehen davon war bzw. ist es mir wichtig, dass vom Geld unseres neuen Partners eben auch was in andere Bereiche gesteckt wird. Man darf nie den Fehler machen, alles nur in die Profimannschaft zu investieren. Andere Bereiche müssen da auch mit wachsen. Und was den Trainer anlangt: Ich weiß nicht, was man für die 3 neuen Leute ausgegeben hat. Klar werden sie mehr kosten als bisher. Wobei ich auch nicht ausschließen möchte, dass die Trennung von Grumser eher was mit der persönlichen Ebene zu tun hatte.
#181539
Um mal wieder zurück zum Thema zu kommen. Wird Sunday Faleye nun als Schlüsselspieler betrachtet oder ist Gründler die Nummer 1?
Eher weder noch. Bei Gründler muss man sogar schauen ob er noch einen Vertrag bekommt. Detto Joppich
#181540
Ich gehe fast davon aus, dass man Mit Gründler nicht verlängert. Seine Leistungen in dieser Saison waren sehr überschaubar, mir ist er in erster Linie leider durch theatralische Schwalben und unnötige Fouls aufgefallen.
Bei Sunday muss man abwarten, ob er an seine grandiose Leistung im letzten Heimspiel anschließen kann.

Insgesamt bin ich bei w4e, es bedarf einiger gezielter Transfer, der Stamm der jungen Spieler soll aber bleiben.

Und zu Wedl, der ist doch gerade erstmal 24 Jahre, extrem jung für einen Torhüter. Wedl hat sich in dieser Saison deutlich verbessert, insbesondere im 1:1. Leider hat er Schwächen bei hohen Bällen, die hatte aber Knett auch. Mir fallen in der zweiten Liga jetzt nicht so viele Tormänner ein, die besser als Wedl wären.
#181541
So seh ich das eben auch. Es wurde ja von Hörtnagl in mehreren Aussagen (ORF, TT, KRONE) betont, dass man bewusst einen Trainer gesucht hat, der den "jungen Weg" mit uns mitgeht. Dazu darf man auch nicht vergessen, dass durch den ganzen verschobenen Terminplan die Vorbereitung eine sehr kurze sein wird. Aus allen schon vorher genannten Punkten folgt für mich: Wir haben eine seit 2 Jahren eingespielte Truppe (zuerst als Wacker 2, jetzt eben als Wacker 1), die funktioniert. Wenn man diese punktuell verstärkt, können wir nächste Saison sicher vorne mitspielen. Den Aufstieg verlange und erwarte ich zumindest nicht. Gelingt es, genial, wenn nicht, auch ok. Für mich war und ist immer essentiell, dass man einen Partner hat, der am Wachstum des GESAMTEN Vereins interessiert ist. Von daher sollte sich niemand wundern, wenn eben nicht einfach so Geld in den Profikader gepumpt wird. Nachhaltigkeit ist das Stichwort. Was ein Aufstieg ohne diese bewirkt oder eben nicht bewirkt - da kann gern jeder so ca. 1 Jahr zurück denken.
#181542
Ich glaub keiner erwartet das da jetzt Millionen in den Kader gepumpt werden sollen.
Bin auch schon länger der Meinung und hab das auch sicher schon mal hier geschrieben, diese Mannschaft braucht nur diese punktuellen Verstärkungen. Da aber halt in jedem Mannschaftsteil. Aber dann spielt man sicher ganz vorne mit. Man konnte ja heuer schon fast jede Mannschaft zumindest ärgern.
#181543
Es läuft genau so, wie ich befürchtet habe: Wir haben einen Investor, der uns das Überleben (!) sichern soll und schon träumt man in Tirol davon, dass Milch und Honig fließen werden/müssen. Eine Steigerung von 1,5 Millionen zum jetzigen Budget (das ist ein Plus von 50 Prozent!)? Nicht genug, die Deitschen solln gefälligst mehr Kohle herreißen. Gegenleistung? Ähm, keine. Warum auch?

Ich hoffe, dass das Geld aus Hamburg (oder woher auch immer) für das Trainingstentrum / die Akademie und den Aufbau professioneller Strukturen aufgewendet wird. Ja nicht irgendwelche "Stars" aus der 3. deutschen Liga anschleppen.

Zum Thema Kaderplanung und meine Einschätzungen dazu:
Lukas Wedl (bleibt, wahrscheinlich 1er Goalie)
Alexander Eckmayr (bleibt, Backup)
David Stemmer (keine Ahnung)
Fabian Leitner (bleibt, FCW2)
Stefan Meusburger (bleibt)
Raffael Behounek (entscheiden die nächsten Spiele, da Abali verletzt)
Sefik Abali (Riesentalent, besser als Bacher)
Florian Kopp (bleibt, FCW2)
Alexander Joppich (geht)
Thomas Kofler (geht)
Lukas Hupfauf (bleibt)
Felix Köchl (bleibt)
Karim Conte (bleibt, falls kein lukratives Angebot)
Robert Martic (bleibt, toller Kicker)
Matthäus Taferner (geht, inzwischen zu teuer für uns und im Frühjahr konnte er mich nicht überzeugen)
Clemens Hubmann (bleibt)
Murat Satin (bleibt)
Raphael Gallé (bleibt)
Rami Tekir (bleibt und falls verletzungsfrei: Dreh- und Angelpunkt)
Felix Mandl (bleibt, Talent)
Markus Wallner (bleibt)
Sunday Faleye (geht, verletzungsanfällig, unkonstante Leistungen)
Alexander Gründler (geht)
Elvin Ibrisimovic (geht wohl, obwohl er viel Talent hat)
Ertugrul Yildirim (geht, wie bekannt)
Atsushi Zaizen (bleibt?)
Vasil Kusej (zurück nach Dresden)

Wir brauchen daher sicher:
Außenspieler in der Verteidigung (zumindest links)
Flügelspieler (zumindest rechts)
Mittelstürmer (!)

Zusätzlich Perspektivenspieler und wir haben eine gute Truppe.

Aber, wie schon erwähnt: Viel, viel wichtiger ist die Akademie.
#181544
wacker4ever ich denke man wird sicher 5 bis 6 neue Spieler brauchen.
Ob das passiert weiß ich nicht und wenn nicht dann halt nicht.

Mir kommt’s halt etwas eigenartig vor wenn man sagt das 4 Millionen das mindeste ist um halbwegs vernünftig arbeiten zu können und dann haben wir einen finanzstarken Partner oder sollte man ihm besser Gönner/Mäzen nennen denn er scheint ja keine großen Gegenleistungen zu fordern und man tritt angeblich mit einen Budget von 4,5 Millionen an also nur knapp über den angeblichen Minimum was man in dieser Liga braucht um professionell zu arbeiten.
Nicht zu vergessen das der Verein ja selber schon über 3 Millionen (oder wäre es kommende Saison weniger gewesen) hatte ohne den unbekannten Herrn aus der Hansestadt also gibt er nicht 1,5 Millionen dazu sondern weniger zum Gesamtbudget.

Niemand denkt das Honig und Milch fliesen wird aber ein wenig mehr als über dem Minimum was man angeblich laut Aussagen der Verantwortlichen braucht um arbeiten zu können hätte und erwarte ich mir dann doch besonders wenn man mit einem Aufstieg liebäugelt.
Die Verantwortlichen sagen zwar Aufstieg ist keine Pflicht(oder doch intern) im kommenden Jahr was natürlich besser ist da es ja andere gute Kontrahenten gibt und man dann nur wieder an den Pranger gestellt wird wenn’s dann nicht gelingt aber in 2 Jahren wird die Sache anderst ausschauen.
Ebenso komisch wenn ich einen gut funktionierenden,verdienten Trainer der wahrscheinlich auch nicht der teuerste ist dann tausche wenn ich e kaum Veränderungen am Kader will und Aufstieg e nicht Pflicht ist und mit einen sicherlich teureren Trainer mit Anhang hole.

Also ich glaube nicht dran das man mit „nur“ 4,5 Millionen Euro Gesamtbudget das ja nur 500.000€ mehr als das Minimum ist was man braucht in kommende Saison antretet.Da wird schon mehr fliesen und das heißt nicht das alles ins Kampfmannshaftsbudget gehen wird denn es gibt ja auch noch andere Bereiche wo man Angestellte und so weiter hat und braucht und eventuell aufstocken muss.
Wie gesagt ist es enorm wichtig endlich das Fundament zu errichten was für mich Trainingszentrum,finanzielle Rücklagen schaffen und Eigentum bedeutet aber man wird auch kräftig in andere Bereiche wie eben der Kampfmannschaft investieren müssen denn die sind das Aushängeschild eines Vereins und mit dieser lockt man neue Geldgeber und vor allem Leute an.
  • 1
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 30
2. Liga allgemein

Das Spiel gegen die Juniors am Samstag Nachmittag,[…]

Corona-Virus in Österreich

Umso schöner, dass sich die Frau Lehrerin[…]

Sieg in Dornbirn: https://www.fc-wacker-innsbruck[…]

Fantreff

Da die Lockerungen weiter voran schreiten, werden […]