Momo Ildiz, der Spieler der 13. RundeFür Momo Ildiz lief in der Saison nicht alles nach Wunsch. Die Spielzeit 2011/12 war erst wenige Runde alt, da bremste ein Leistenbruch den Mittelfeldspieler aus. Im Heimspiel gegen Wiener Neustadt feierte Ildiz sein Comeback. Seine Rückkehr auf das Feld war sensationell. Wenige Minuten am Platz erzielte der Wiener ein sehenswertes Tor. Momo Ildiz wurde für dieses Spiel zum Spieler der Runde gewählt. Bei der Übergabe durch das tivoli12 magazin plauderte er über das Comeback, das Spiel gegen die Wiener Austria und die bevorstehende Aufgabe Mattersburg.

 

 

 

 

{hwdvs-player}id=36|width=690|height=|tpl=playeronly{/hwdvs-player}

Momo, herzliche Gratulation zur gewonnenen Spieler der Runde Wahl. Möchtest du den Leuten, die dich gewählt haben, etwas sagen?

Ich danke ihnen vielmals. Es freut mich sehr, dass ich Spieler der Runde geworden bin. Ich bedanke mich bei jedem, der mich toll unterstützt hat.

In einem Interview nach dem Spiel hast du gesagt, du konntest in der Nacht vor der Begegnung gegen Wiener Neustadt nicht schlafen. Du hast dir immer vorgestellt, wie es ablaufen könnte, wenn du wieder auf den Platz kommst. Ist alles so eingetreten, wie es in deiner Vorstellung war?

Mit dem Tor eigentlich schon. Die drei Punkte waren auch da. Mein Tor war gut für mich. Alles vielleicht nicht, aber es war auch allgemein für die ganze Saison und nicht nur für dieses Spiel. Schauen wir mal, ob alles klappt.

Dein Tor war eines der Kategorie Tor des Monats. Hast du es mit Christopher Wernitznig kurz abgesprochen oder war es einstudiert?

Nein, es war etwas anderes einstudiert. Aber dies ist nicht gegangen. Ich habe mir etwas anderes überlegt und gewusst, dass Wernitznig mir den Pass zurückspielt. Es ist uns sehr gut gelungen.

Eine Woche später war das Spiel gegen die Wiener Austria, da hast du den Matchball am Fuß gehabt. Der Ball ging ans Lattenkreuz und leider nicht ins Tor.

Leider.

Schmerzen jetzt eher die zwei verlorenen Punkte oder freut dich der gewonnene Punkt?

Mich schmerzen die zwei verlorenen Punkte. Zuletzt hätte ich es auch machen können, aber naja, das Glück war leider nicht auf unserer Seite.

Am Samstag kommt Mattersburg. Was erwartest du von diesem Spiel?

Drei Punkte.

Wie wird Mattersburg das Spiel anlegen? Schätzt du sie eher defensiv ein?

Ich glaube schon. Aber uns ist es ganz egal, es geht nur um die drei Punkte. Wir müssen drei Punkte holen. Was anderes interessiert uns nicht.

 

Hinweis / Autor

Dieser Text stellt geistiges Eigentum des tivoli12 magazins dar und ist somit urheberrechtlich geschützt. Um den Text, oder Teile davon nutzen zu können, setzen Sie sich bitte mit dem tivoli12 magazin in Verbindung.

Artikel bisher gesamt: 247