Impressum

Ausgabe: 12. April 2021

Georg Fraisl

Nur noch ein Zweikampf

> Nach dem 0:5 des GAK in Linz entscheidet sich der Relegationsplatz nun zwischen Wacker und Klagenfurt > Innsbruck morgen bei Horn

Schwarzgrün konnte am Sonntag Mittag einen roten Haken hinter einem Konkurrenten machen: Denn nach der satten 0:5-(0:2)-Niederlage des GAK bei Blau Weiß Linz sind die Chancen der steirischen Rotjacken auf eine Relegation um ein Bundesliga-Dasein auf ein Minimum gesunken. Sechs Punkte Rückstand auf Austria Klagenfurt, vier auf Wacker Innsbruck – das wird für den GAK in den verbleibenden acht Runden fast ein Ding der Unmöglichkeit.
Schon ab morgen steht die 23. Runde der Zweiten Liga auf dem Programm: Klagenfurt muss nach Amstetten, der GAK empfängt (am Mittwoch) die OÖ-Juniors und die Innsbrucker gastieren am Dienstag in Horn.

Im Waldviertel wartet ein erklärter Lieblingsgegner auf die Tiroler: In elf Begegnungen gab es nur eine einzige Niederlage. Im September 2016 unterlag Wacker in Horn mit 1:2. Der Rest war eine Sache für Schwarzgrün: Acht Siege, zwei Remis, 20:6 Tore.

Es könnte ruhig so weitergehen: Zumal sich Wackers Lazarett langsam lichtet. Der gesperrte Abali kommt retour, auch Hadzic wäre fit. Und von der Corona-Abteilung meldet sich Grujcic zurück, Thomas Kofler hatte freilich mit schweren Symptomen zu kämpfen.