Impressum

Ausgabe: 23. Januar 2022

Gernot Gsellmann

Die Happen, die nicht munden

...
Die Happen, die dagegen bei Wacker Innsbruck aktuell offeriert werden, bleiben einem im Halse stecken. Roland Kopp , als neuer Manager angepriesen, wird diese Funktion nicht ausüben dürfen (von der FIFA) und können. Gestern machte plötzlich das Gerücht die Runde, dass Ex-Fußballer Patrick Liebhart , den der designierte neue Boss Kevin Radi aus alten Reichenauer Zeiten kennt, diese Position einnehmen soll. Doch Liebhart konnte und wollte dies nicht bestätigen, er werde aber dem Verein mit einer anderen Tätigkeit zur Seite stehen.

Ohnehin wird die Person, die in den kommenden Tagen dafür bestellt werden wird, wohl nur ein „Schattenmann“ für Kopp sein.
Gespannt darf man auch sein, welchen „Trainer-Kapazunder“ die neuen Verantwortlichen nach den gescheiterten Verhandlungen mit Ernst Middendorp aus dem Hut zaubern ...
Apropos: „Zaubern“ scheint bei Wacker seit Monaten die Lieblingsbeschäftigung zu sein.