Impressum

Ausgabe: 29. Januar 2022

Alex Tramposch

Neuer Hoffnungsträger

Nach langer Suche hat der kriselnde Fußball-Zweitligist Wacker Innsbruck mit dem Deutschen Michael Oenning einen Cheftrainer gefunden

Das war eine schwere Geburt, mit vielen Presswehen. Gestern war es dann aber tatsächlich so weit, setzte Oenning seine Unterschrift unter den Vertrag, konnte Wacker endlich einen neuen Trainer präsentieren. Nachdem zuvor zwei Versuche mit Stefan Reisinger und Ernst Middendorp knapp vor Abschluss gescheitert waren, Masaki Morass deshalb weiter als Interimscoach fungiert hatte. Der Japaner übernimmt nun wieder die zweite Mannschaft.

„Ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Die Gespräche verliefen außerordentlich gut und man spürt, mit wie viel Begeisterung die Verantwortlichen bei diesem Projekt dabei sind. Mit dem Verein verbinde ich viel Tradition, ein tolles Stadion und ein emotionales Umfeld mit einer besonderen Anhängerschaft“, sagte der 56-Jährige, der ab nächster Woche das Training leiten wird
.
Zuletzt war Oenning bis Jahreswechsel beim ungarischen Klub Újpest Budapest tätig gewesen, mit dem er 2020/21 den Cup gewinnen konnte. Es war sein erster Trainer-Titel.

Karriere Stationen

2004-2005 Borussia Mönchengladbach (Co-Trainer)
2005-2006VfL Wolfsburg (Co-Trainer)
2007-2008VfL Bochum U19/U21
20081. FC Nürnberg (Co-Trainer)
2008-20091. FC Nürnberg
2010-2011 Hamburger SV (Co-Trainer)
2011Hamburger SV
2016-2018Vasas Budapest
2018-20191. FC Magdeburg
2019-2020Aris Thessaloniki
2020-2021Újpest Budapest