Impressum

Ausgabe: 12. Februar 2022

Wolfgang Müller

FC Wacker absolviert die Generalprobe in Rosenheim

Innsbruck – Eine Woche vor dem Frühjahrsstart der zweiten Liga in Kapfenberg ist beim FC Wacker noch vieles unklar. Das fängt beim neuen Vorstand um den noch geheim gehaltenen Investor aus Deutschland an und hört aus sportlicher Sicht bei der Zusammenstellung der neu formierten Kampfmannschaft auf. Fix ist, dass die Schwarzgrünen mit dem neuen Cheftrainer Michael Oenning heute die Generalprobe in Bayern absolvieren. Um 13 Uhr wird der letzte Test vor dem Meisterschaftsstart 2022 beim Regionalligisten 1860 Rosenheim angepfiffen.

Gegenüber der peinlichen 1:4-Heimpleite gegen die Young Violets zum Herbstabschluss am 26. November wurde der FCW-Kader radikal umgebaut. Okan Aydin, der beim sensationellen Pokalsieg gegen Rapid bereits im Hartberg-Dress auflief, Felix Köchl (GAK), Lukas Fridrikas (Klagenfurt) und Stefan Pribanovic (Halberstadt) wurden abgegeben, Lukas Hupfauf ist suspendiert, die Verträge von Stefan Meusburger und Stefan Hager wurden aufgelöst. Im Gegenzug unterzog man sich mit den „Leihen“ von Julian Buchta (21), Fabio Markelic (20), Noah Lederer (20), Felix Mandl (18) und Jong-min Seo (19) einer Frischzellenkur, als Routinier wurde Defensivspieler Dennis Grote ins FCW-Boot geholt.

Viel Zeit bleibt Oenning nicht, an den Abläufen für den Start in das Frühjahr zu feilen. Zumal auch noch Darijo Grujcic mit Leistenbruch ausfällt. Als Co-Trainer steht dem Deutschen, der schon den Hamburger SV und den FC Nürnberg in der deutschen Bundesliga betreute, Ervand Sukiasyan zur Seite. Masaki Morass betreut zusammen mit Mario Anfang das zweite FCW-Team.