Impressum

Ausgabe: 12. März 2022

dale

Zwei Trainer-Debüts und eine neue Corona-Regelung

Kufstein, Hall – Ein Trainerkarussell kommt selten zur Ruhe. Das verhält sich auch in der tt.com Regionalliga Tirol nicht anders. Und so wird der Frühjahrs- auftakt für Karl Schwarzlmüller (FC Kufstein) und Ahmet Duran (SV Hall) zur Pflichtspiel-Premiere. „Wir freuen uns auf den Start“, stand Schwarzlmüller gestern für das heutige Gastspiel in Fügen (15 Uhr) in den Startlöchern. Der 60-jährige Oberösterreicher kann Trainer-Erfahrung in der Regionalliga vorweisen. Die ist allerdings schon über 20 Jahre alt und basiert auf einer Tätigkeit beim SV Kirchbichl.

Neuland bedeutet die dritthöchste Fußball-Spielklasse auch für Duran nicht. Der 39-Jährige spielte auf diesem Level für die Reichenau, Axams, Rum und Hard. „Ich weiß, was man in dieser Liga braucht“, zeigte sich der Neo-Hall-Coach vor der Fahrt nach Wörgl (15.30) selbstbewusst. Der Ex-Absam-Chefbetreuer coacht aber erstmals einen Regionalligisten.

Im Stadtderby könnten die SVI-Kicker heute (14.30) ihrem Übungsleiter Martin Hofbauer mit einem Sieg gegen die Reichenau ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk überreichen. Der „Hofi“ durfte gestern auf seiner Torte 57 Kerzen ausblasen. Das Aufeinandertreffen zwischen den Wacker Amateuren und Telfs musste wegen Corona-Fällen bei den Oberländern auf den 23. März verschoben werden. Der Tiroler Fußballverband teilte in diesem Zusammenhang mit: Es obliegt dem Verband, Spiele wegen Corona-Fällen abzusagen. Auf Verlangen kann der Verband ein Spiel verschieben, wenn vier (Regionalliga, Tiroler Liga) bzw. drei Spieler (alle anderen Ligen inklusive Reserve und Nachwuchs) bis zum Vortag positive Corona-Tests nachweisen.