Impressum

Ausgabe: 22. April 2022

Alex Tramposch

Die Mannschaft will ein anderes Gesicht zeigen

Kein Gehalt, Zahlungsaufforderungen, unsichere Zukunft. Der Rucksack, den die Wacker-Kicker seit Wochen mit sich herumschleppen, wiegt schwer. Das hatte sich zuletzt beim 0:3 gegen Linz bemerkbar gemacht. „Wenn jemand sagen würde, das interessiert ihn überhaupt nicht, wäre das völliger Wahnsinn. Das sind Einflüsse, die man nicht ausblenden kann. Egal, wo man hinkommt, wird darüber diskutiert und geredet“, sagte Trainer Michael Oenning. Der Deutsche versuchte das Team so gut wie möglich auf das Spiel heute gegen Rapid II einzustellen.

„Wenn man ein Match verliert, will man im nächsten natürlich ein anderes Gesicht zeigen. Ich glaube, dass wir nach wie vor den Zusammenhalt haben, die bestmögliche Vorstellung zu bringen“, erklärte Oenning, der personell aus dem Vollen schöpfen kann.
Gegen die Amateure des Rekordmeisters haben die Innsbrucker in der Zweiten Liga mit drei Siegen eine blütenweiße Weste.