Impressum

Ausgabe: 01. Mai 2022

Georg Fraisl

„Siemsalibim“ da und Vorstand weg

Die Freude über das 3:3 bei den Juniors-OÖ währte nicht lang: Heimspiel wackelt, Gespräche mit Siems, Vize Kerle warf hin

Heimfahrt mit guter Stimmung im Gepäck. Klar: Von 1:3 auf 3:3 – Wackers Rumpftruppe hatte in Pasching bei den Juniors-OÖ viel, viel Herz bewiesen, das macht eben Spaß. „Und doch“, ärgerte sich aber Kapitän Flo Jamnig, „haben wir uns vor der Pause die Butter vom Brot nehmen lassen. Da das 2:0 und ... “

Lange kreisten die Gespräche im Bus freilich nicht um das Freitag-Match. Bald kehrten die Gedanken zu dem zurück, was eh keiner mehr hören kann. Und das Thema, das allen unter den Nägeln brennt: Gibt’s das Match im Tivolistadion am Freitag gegen Horn noch? „Wir gehen davon aus, dass wir spielen“, meint Jamnig vorsichtig. Auch Olympiaworldchef Matthias Schipflinger hat dieses Spiel am Plan. Noch. Denn es braucht erneut Geld für Security-Dienst und Caterer.

Präsident Kevin Radi hat sich in seiner Verzweiflung wieder an den Hamburger Ex-Investor Matthias „Siemsalabim“ Siems gewandt, der den Rücktritt von Vorstand Thomas Kerle gefordert hat. Kerle trat auf Bitte von Radi zurück, beendete gestern sein Dienstverhältnis. „Ich bin traurig, dass es so enden musste.“ Ob Siems nützt? Für die Lizenz kaum, gegen den Konkurs möglicherweise.