Impressum

Ausgabe: 11. Mai 2022

Gernot Gsellmann

Ein Konkurs rückt näher und näher

Die gute Nachricht: Am Freitag Vormittag wird der Mannschaftsbus Richtung St. Pölten, zur zweitletzten Saisonrunde in der Zweiten Liga, aufbrechen können. Ein Gönner übernimmt dafür die Kosten.

Die schlechte – zugleich aber kaum überraschende: Auch gestern kam der schwarz-grüne Präsident in der Causa Geldgeber bzw. Investor keinen Schritt weiter! „Zu den laufenden Verhandlungen will ich mich auch nicht mehr äußern“, möchte Kevin Radi nichts vorab ausplaudern, „zumal sich in den vergangenen Wochen damit auch das ein oder andere Gespräch zerschlagen hat.“

Fix ist: Die Deadline der Tiroler Gebietskrankenkasse endet am 15. Mai, damit könnte am Montag endgültig das Konkursverfahren über den Tiroler Traditionsverein eröffnet werden. „Das ist ohnehin auch unser Zeitpunkt, bei dem wir sagen müssten: Sollten wir bis dahin nichts in der Hand haben, macht es keinen Sinn mehr.“ Was auch für Tabellenführer Austria Lustenau noch zum veritablen Problem werden könnte – wenn Wacker für die letzte Runde passen müsste. Die Vorarlberger sitzen daher auf Nadeln, sind im ständigen Austausch mit Innsbruck.