Wacker abseits des Rasens
#164442
Es ist schwierig, aber damit werden wir uns wohl abfinden müssen. Man fragt sich halt immer wieder, wie da unsere Konkurrenten hinten in der Tabelle so tun. Oder auch, wie die Arbeit von "Infront" genau abläuft. Vielleicht hab ich falsche Vorstellungen. Hab jetzt nicht die mega Sponsoren erwartet, aber eben schon, dass was weitergeht.
#164443
Logisch ist es schwer und natürlich darf man nicht aufgeben oder zusperren und natürlich kann man mit guter Arbeit von Vorstand und sportlicher Leitung was weiterbringen aber dazu braucht man einfach auch das gewisse Geld und starke Partner die hinter einem stehen und das alles hat wenn man ehrlich ist der FCW nicht bzw. in einem sehr kleinen Rahmen der eben nur für das reicht was man eben hat nämlich zu viel um zu verhungern aber doch wieder zu wenig um zu leben.
Um wirklich was erreichen zu können oder wirklich mal was nachhaltiges aufzubauen wird man Hilfe brauchen in Form von potenten Geldgebern und zwar wirklich potenten Geldgebern denn so sehr ich kleine Sponsoren schätze und dankbar dafür bin so sehr muss man ehrlich sein und sagen das man damit halt auch nicht viel weiterbringt zumindest nicht soviel wie nötig wäre.
Ich weiß das viele gegen Mäzen und großen Sponsoren sind und ja natürlich kann einer dieser Geldgeber sich nach ein paar Jahren wieder zurückziehen(wie Swarovski damals) und man steht wieder leer da aber man muss halt die Zeit dann nutzen um sich zu stabilisieren und was nachhaltiges aufbauen was unter Swarovski nicht passiert ist aber auch wenn ein Sponsor nach ein paar Jahren wieder geht hat man immerhin noch mehr als wenn man erst gleich gar keinen hat.
Ist halt meine Meinung aber man darf natürlich auch nicht seine Seele verkaufen aber mann muss halt auch mal Kompromisse eingehen in Sachen Investor und Sponsoren denn nur nehmen wird halt nicht gehen denn jeder der was gibt will auch was und da kann man halt auch nicht Stur sein sondern auch nachgeben was halt nicht geht für mich ist Sponsor im Vereinsnamen und im Wappen und Änderung der Vereinfarben.
#164449
Ja, hab auch 2mal lesen müssen, ob da schon so da steht. Aber das Thema an sich mit dem Nachwuchs ist auch wieder so ein nerviges.

Vielleicht noch kurz aus dem heutigen T-12-Kommentar vom Rudl: https://tivoli12.at/anpfiff-zum-spiel/k ... achte.html

Da steht:
Die Regel besagt nämlich, dass der Tabellenletzte des Grunddurchgangs bei Punktegleichheit in der Qualifikationsrunde immer zurückgereiht wird.

Stimmt so nicht. Die Regel besagt, bei Punktegleicheit wird jener vorgereiht, bei dem abgerundet wurde. Ansonsten natürlich wie gehabt gut geschrieben.
#164456
Wie gesagt, bei Punktegleichheit ist jener Verein vorne, bei dem nach dem Grunddurchgang abgerundet wurde.

Oder um es konkret zu schreiben: Aktuell hat die Admira 20 Punkte, macht dann 10, Altach hat 18, macht dann 9, wir haben 17, macht 8. Das heißt, mit Stand heute wurde bei uns als einziger der 3 Vereine abgerundet. Somit wären wir bei Punktegleichheit nach dem Play-off vor Altach und Admira.

Hier noch der Passus aus den Spielbetriebsrichtlinien:
(5) Die Reihung der Tabelle in der jeweiligen Gruppe des Finaldurchgangs richtet sich
nach:
a) der Anzahl der Punkte, wobei bei gleicher Punkteanzahl jener Klub vorzureihen
ist, bei welchem gem. Abs. 4 lit. a) abgerundet wurde,

https://www.oefbl.at/oefbl/bestimmungen ... undesliga/
#164459
Wie gesagt, bei Punktegleichheit ist jener Verein vorne, bei dem nach dem Grunddurchgang abgerundet wurde.

Mich wundert eher, woher diese Mär kommt. Die ja eigentlich mit den bereitgestellten Infos relativ leicht zu entkräften wäre. Hab das auch schon öfters jetzt erzählt bekommen und immer wieder auf die Richtlinien verweisen müssen.
  • 1
  • 1107
  • 1108
  • 1109
  • 1110
  • 1111
Bundesliga Saison 2018/19

@Rudl, es ist aber sicher ein Unterschied ob man s[…]

Vorbereitung Winter 2019

Ich seh mir manchmal Spiele dieser Liga an und vom[…]

Wenn alle unsere Ex Presidenten wirklich so hinter[…]

Fußball und Gewalt

Anzeigen und Stadionverbote in Innsbruck: https://[…]