Skip to main content

Pressespiegel - 19.06.2024

FC Wacker muss 800 Euro zahlen

Autor: t.w., Medium: Tiroler Tageszeitung

Innsbruck – Als der FC Wacker Anfang Oktober in der Hypo Tirol Liga einen 3:0-Sieg bei der SPG Oberland West feierte, mutierte das Ergebnis schnell zur Nebensache. Wie damals berichtet, war eine Raketenbatterie umgefallen, eines der Geschosse aus dem Areal der Gäste-Fans wurde dabei ins Publikum gelenkt – und ein 15-jähriger Österreicher sowie eine 22-jährige Deutsche waren in der Folge verletzt. 

Nun steht fest, dass der FC Wacker 800 Euro Strafe zahlen muss. Das bestätigte der Tiroler Fußballverband gestern Nachmittag. Die Strafe nehme man zur Kenntnis, ließ der schwarzgrüne Traditionsverein umgehend wissen. „Ich bin froh, dass damals nicht mehr passiert ist“, betonte Wacker-Präsident Hannes Rauch. „Wenn es um die Gesundheit der Menschen geht, rückt alles andere in den Hintergrund.“ Eines ist dem ehemaligen Politiker aber trotzdem wichtig: „Ich möchte schon festhalten, dass es kein Vergehen der organisierten Fan-Szene war.“ Außerdem sei es in einer „Liga ohne Zuschauertrennung schwierig mit der Zuordnung“. 

So oder so richtet sich der Blick der Schwarzgrünen in die nahe Zukunft. Nach einer kurzen Pause wird weitertrainiert – denn in der kommenden Länderspielpause soll auch das ein oder andere hochkarätige Freundschaftsspiel über den Rasen gehen.

Skip to content