Skip to main content

Pressespiegel - 13.04.2024

Tiroler Liga

Autor: Kronen Zeitung, Medium: Kronen Zeitung

Tabellenführer Wacker Innsbruck legte einen holprigen Start ins Frühjahr hin, verspielte in Kirchbichl zweimal eine Führung, musste sich mit einem 2:2 begnügen. „Es war das erwartet schwere Spiel nach einer so langen Winterpause. Im Ballbesitz waren wir sehr dominant, kassierten aber zwei billige Gegentore. Bitter“, sagte Trainer Sebastian Siller.


Die Kirchbichler jubelten, einige Spieler waren zwei Stunden danach noch nicht geduscht, feierten gemeinsam mit den Wacker-Fans bei Live-Musik. „In Summe war der Punkt verdient. Das war eine kollektive Topleistung, ein Riesenerlebnis für Verein und Mannschaft“, freute sich Coach Peter Schnellrieder.


Und doch durften die Innsbrucker gestern Abend noch dezent jubeln: Weil Verfolger Mils zuhause überraschend durch einen Treffer in der Nachspielzeit von Manuel Ben Salah Oberland-West unterlag, konnte der Vorsprung auf fünf Zähler ausgebaut werden.

Kirchbichl – Wacker Innsbruck 2:2 (1:2). Tore: Noggler (27.), Gschösser (62.); Buljubasic (20. Elfmeter), Refai (45.+1).
Oberperfuss – Längenfeld 4:2 (2:0). Tore: Andrä (9.), Klema (21.), Martha (75.), Werth (93.); Gritsch (69.), Scheiber (81. Elfmeter).
Natters – Brixen 1:0 (0:0). Tor: Schweighofer (51.).
Mils – Oberland West 2:3 (1:2). Tore: Zauner (44. Elfmeter), Spörk (89.); Hann (10., 37.), Ben Salah (91.).
Mayrhofen – Hall 3:1 (3:1). Tore: Eberharter (13.), Rieser (26.), Hauser (45.+1); Pumsenberger (29.). Rot: Strickner (88., Tätlichkeit/Hall).
Umhausen – Union Innsbruck 0:1 (0:0). Tor: Den uijl (52.). Gelb-Rot: Milenkovic (83./Union-Tr.).

Skip to content