Skip to main content

Pressespiegel - 22.06.2024

Torgala von Meister Wacker, Abschied beim Löwenrudel

Autor: Alex Gruber, Medium: Tiroler Tageszeitung

Meister Wacker (9:0 gegen Umhausen) und Verfolger Mils (4:0 gegen Brixen) tobten sich aus. Bei den Haller Löwen hört Akif Güclü mit Saisonende auf.

Hall – „Ich habe den Verein vor dem Spiel über meinen Abschied mit Saisonende informiert“, gab Hall-Trainer Akif Güclü gestern nach dem 4:0-Kantersieg über die SPG Oberland West zu Protokoll: „Es fehlen mir auch ein bisschen die Perspektiven beim Klub“, fügte der Ex-Wacker-Coach hinzu. Wie man hinter den Kulissen hört, sollen die Transferbewegungen beim Löwenrudel etwas stocken. 

Die Absage des SC Imst – „es hätte mich sehr gereizt, bei diesem ehrgeizigen Klub einzusteigen“ – schmerzt Güclü, der am Sommertransfermarkt somit als Trainer-Hochkaräter „frei“ und zu haben ist: „Wir werden sehen, ob sich was ergibt.“

Mils verteidigt Rang zwei 

Der SC Mils konterte im Kampf um den zweiten Aufstiegsrang auf Mayrhofens 1:0-Sieg in Längenfeld mit einem souveränen 4:0-Heimsieg gegen Brixen, womit man zwei Runden vor Schluss wieder zwei Punkte Vorsprung hält. Und die Zillertaler haben in der nächsten Runde mit Meister FC Wacker einen denkbar schweren Gast, während Mils zuhause das Derby gegen die Haller Löwen bestreitet.

Neun Volltreffer am Tivoli 

Mit einem 4:2-Sieg in Mils hat der FC Wacker am Donnerstag den Titel vorzeitig fixiert. Gestern tobten sich die Schwarzgrünen rund um Vierfach-Torschütze Okan Yilmaz vor 1548 Fans im Tivoli-Stadion mit einem 9:0-Heimsieg gegen Umhausen aus. „Die Jungs haben nach dem Titelgewinn Charakter bewiesen“, freute sich Coach Sebastian Siller.

Skip to content